Mitteilung IV / 2015

Liebe Mitglieder und Freunde der Sektion Berlin,
sehr geehrte Kooperationspartner und Gäste unserer Veranstaltungen,

wir hoffen, dass wir Ihnen auch in diesem Jahr vielseitige Veranstaltungen bieten konnten, von Vorträgen und Diskussionen zu geschichtlichen und aktuellen Themen bis hin zu Exkursionen. Veranstaltungsrückblicke finden sich unter anderem in der August-Ausgabe der Zeitschrift „Europäische Sicherheit & Technik“, die viele von Ihnen abonniert haben, aber auch auf der Internetseite unserer Sektion: www.gsp-sipo.de/berlin. Dort erhalten Sie zudem aktuelle Veranstaltungsankündigungen. Schauen Sie doch ab und zu mal rein!

Im Sommer besuchten wir den kulturhistorisch bedeutsamen Invalidenfriedhof in Berlin-Mitte, ferner den Berliner Dienstsitz des Bundesnachrichtendienstes (BND), wo wir einen hochinteressanten Überblick über Auftrag, Struktur und Schwerpunktfelder des deutschen Auslandsnachrichtendienstes erhielten. Ende September veranstaltete unsere Sektion zusammen mit der DWT-Sektion Berlin-Brandenburg einen Vortragsabend zu neuen Entwicklungen auf dem Gebiet der Wehrtechnik. Im Fokus standen hier Laserwirksysteme, die in einigen Jahren Einzug in die Streitkräfte finden könnten. Erfreulich war die Einbindung der Berliner Sektion in den Weißbuch-Prozess des Bundesministeriums der Verteidigung. So hatte die Sektionsleitung die Möglichkeit, an mehreren Veranstaltungen zum künftigen Weißbuch der Bundeswehr und zur Sicherheitspolitik Deutschlands teilzunehmen, welches im kommenden Jahr veröffentlicht wird.

Anbei finden Sie das Veranstaltungsprogramm für das IV. Quartal 2015. Im November werfen wir gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung einen Blick auf das Engagement der NATO im Baltikum, insbesondere in Estland. Oberst d.R. und GSP-Vizepräsident Dr. Heinz Neubauer, der vor kurzem mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold und dem Verdienstkreuz der estnischen Streitkräfte ausgezeichnet wurde, wird uns aus erster Hand über die aktuellen Entwicklungen informieren. Im Dezember widmen wir uns in der Landesvertretung Sachsen- Anhalts beim Bund einer neuen sicherheitspolitischen Herausforderung: dem Phänomen der „Hybriden Kriegführung“, die unterhalb der Schwelle eines klassischen konventionellen Krieges bleibt und die etwa auf der ukrainischen Halbinsel Krim zur Anwendung kam und in der Ostukraine praktiziert wird. Über Ihr Interesse an unseren Veranstaltungen würden wir uns sehr freuen. Anmeldungen erbitten wir an die Emailadresse gsp-berlin@gmx.de oder mit Antwortpostkarte.

Im aktuellen Quartalsprogramm finden Sie auch Ankündigungen von sicherheitspolitischen Veranstaltungen anderer Organisationen und Einrichtungen im Raum Berlin. Hierzu ein wichtiger Hinweis: Anmeldungen für Veranstaltungen anderer Organisationen und Einrichtungen senden Sie bitte direkt an die jeweils angegebenen Veranstalter, nicht an die GSP Sektion Berlin.

Kennen Sie eigentlich schon den Internet-Blog der GSP, das 2014 ins Leben gerufene Internet- Diskussionsforum? In dem Blog haben Sie nach vorheriger Registrierung die Möglichkeit, sich aktiv an der Debatte zu sicherheitspolitischen Themen zu beteiligen. Der Blog lebt von reger Beteiligung. Klicken Sie doch mal rein! Näheres erfahren Sie unter: http://www.gspsipo. de/general/blog-info.htm. Den Blog selbst finden Sie unter: http://www.gspforum. de/wordpress/

Sie haben Ihren Wohnort gewechselt oder wollen dies in der nächsten Zeit tun? Dann vergessen Sie bitte nicht, uns Ihre neue Anschrift mitzuteilen, damit wir Sie auch künftig erreichen können.

Wir freuen uns stets über neue sicherheitspolitisch Interessierte und Mitglieder. Wenn Sie Personen kennen, die sich für sicherheitspolitische Themen interessieren, dann bringen Sie ihn oder sie doch einfach mal zu einer unserer Veranstaltungen mit! Übrigens: Eheleute von GSPMitgliedern können gemäß unserer Satzung kostenlos Mitglied werden.

Für Ihre Teilnahme und Verbundenheit danken wir Ihnen herzlich, ebenso allen Spenderinnen und Spendern, welche die Sektion in diesem Jahr großzügig unterstützt haben. Ein großes Dankeschön geht zudem an unsere Kooperationspartner für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei einer unserer Veranstaltungen und grüßen freundlich

Dr. Florian Seiller - Peter Stegemann – Dr. Heinz Neubauer

Berlin, Oktober 2015

Mitteilung zum Ausdrucken

Nach oben Zurück