Nachschau - Veranstaltung am 02.02.2017

 
 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Deutsche Sicherheitspolitik
zwischen russischer Aggression
und islamistischer Gewalt

 
Referent:

Dr. Karl-Heinz Kamp

Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik
 

am Donnerstag, 02. Februar 2017, 19.00 Uhr
im Bundespresseamt (Außenstelle Bonn), Pressesaal
Welckerstr. 11, 53113 Bonn

 
Foto: BAKS
 

*****

 
Bericht der Sektion Bonn

Herausforderungen deutscher Sicherheitspolitik

Von Richard Rohde
BAKS-Präsident Dr. Karl-Heinz Kamp konzentriert sich auf die Zuhörerfragen. - Foto: Heckenlauer

Dr. Karl-Heinz Kamp, Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, informierte einen sehr interessierten und lebhaft diskutierenden Zuhörerkreis über die aktuellen Herausforderungen an die deutsche Sicherheitspolitik. Er spannte seinen Bogen von Russland, den Entwicklungen im Nahen Osten und Nord-Afrika über die Türkei, den Unsicherheiten über die weitere Entwicklung in den USA bis hin zu den Herausforderungen der Migrationsbewegungen und den rechtsextremen Bewegungen in Europa und insbesondere im Inland. Wenn es auch auf diese komplexen Themen kein einfaches und vor allen Dingen kurzfristiges "Rezept" geben mag, so zeigte er gleichwohl an konkreten Beispielen die Maßnahmenpakete der deutschen Sicherheitspolitik auf.

Dank des Sektionsleiters Richard Rohde (re.) an Dr. Karl-Heinz Kamp. - Foto: Heckenlauer

Der Vortragssaal war mit 100 Besuchern bis auf den letzten Platz ausgebucht - deutlicher kann Interesse am Thema und dem Referenten nicht gezeigt werden. Der Vorstand sagt ein herzliches Dankeschön an Dr. Kamp und alle Gäste.

 
Nach oben Zurück