Einladung

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
verehrte Mitglieder und Freunde der GSP,

ich lade Sie herzlich ein zu nachfolgender Veranstaltung der Sektion Itzehoe - Steinburg.

Vortrag und Diskussion

zum Thema
Referent:

Professor Dr. med. Arno Deister

Chef der Psychiatrie des Klinikum Itzehoer
 

am Dienstag, 15. November 2016, 19.30 Uhr
im Café Schwarz
Breitenburger Str. 14-16, Itzehoe

 

Zur Veranstaltung:

Während Raucher aus der Öffentlichkeit fast verbannt sind, erscheinen andere Drogen gesellschaftlich weit weniger verpönt zu sein. Insbesondere Cannabis wird in seinem sucht- und gesundheitsgefährdenden Potential oft verharmlost und mit dem Schlagwort „entkriminalisieren“ gesellschaftsfähig gemacht. Auch zahlreiche Politiker geben hier kein gutes Vorbild für unsere Jugend ab.

Dazu gesellt sich durch unsere Medien eine völlige Verwirrung der Öffentlichkeit: In ein und derselben Ausgabe einer seriösen überregionalen Tageszeitung finden sich zwei Beiträge: In einem Beitrag „Die Cannabis-Pioniere von Birya“ wird die schmerz- und depressionslindernde Wirkung der Droge angepriesen, in der Beilage „Natur und Wissenschaft“ wird die Persönlichkeitszerstörung bis zum Suizid zweier Brüder berichtet, deren Cannabisgenuss in tiefe Wahnvorstellungen führte. Darüber hinaus werden die gesundheitlichen Schäden angesprochen, wonach verschiedene Studien Schäden des Wortgedächtnisses, Psychosen, Hirnschrumpfung, Gendefekte der Keimbahnen sowie weitere schwerste psychische und physische Schädigungen nachwiesen. Die Deutsche Gesellschaft für Pneumatologie wiederum warnt, dass die Folgen des Cannabisrauchens für die Lunge „nicht einmal ansatzweise untersucht“ sei. Auch soll Cannabis besondere Formen von Krebs auslösen.

Die Wochenzeitung „Das Parlament“ thematisiert in einem Beitrag „Am Ende der Sackgasse knallt es“ (Nr. 16, S.9) den Drogenkonsum von Politikern zur Bewältigung ihres „harten Alltags“. Politiker seien eine besonders gefährdete Spezies, die dem Stress und Druck oft nur mit Drogen standhalten könnten. Waren es zu Zeiten von F.J. Strauß vor allem Alkohol und Zigaretten, sind heute weitere gefährliche Drogen hinzugekommen. Aber welche Gefahr droht unserer äußeren und inneren Sicherheit, wenn berauschte Politiker über Krieg und Frieden, über innere und äußere Sicherheit entscheiden? Wie gefährlich ist es, wenn drogenberauschte Politiker erpressbar werden oder in ihrem Rausch sicherheitsrelevante Geheimnisse preisgeben?

Ich freue mich sehr, in Herrn Prof. Dr. Deister, Chef der Psychiatrie des Klinikum Itzehoe einen sachkundigen Referenten gewonnen zu haben, der uns über Gefahren und Heilkraft gebräuchlicher Drogen aufklären wird, so dass wir in dem verwirrenden Wust von Informationen uns selbst ein Urteil bilden können. Auch Gäste, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, dürfen hier neue Informationen für ihre Arbeit erwarten.

Einladung zum Ausdrucken

Ich würde mich freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Bitte beachten Sie: Es besteht kein Konsumzwang! Wenn Sie aber etwas bestellen möchten, denken Sie daran, daß während des Vortrages kein Service stattfindet! Sie können nach der Veranstaltung bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Winfred Krech
Sektionsleiter

 
Foto: Drogen - © eyetronic - fotolia.com
Foto: Arno Deister - Klinikum Itzehoe
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Veranstaltungen 2015

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
03.02.2015 Präsident Joachim Franklin, Präsident der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt Vortrag "Aktuelle Themen der inneren Sicherheit - eine Betrachtung aus Sicht der Bundespolizei"
02.03.2015 Dr. rer. nat. Wolfgang P. Zierau, Westfälische Wilhelms-Universität in Münster Vortrag "Militärische Forschung an deutschen Hochschulen – eine Notwendigkeit oder Teufelszeug?"
04.05.2015 Major Dennis Knorr, Lehrstabsoffizier SFjStDstBw, Hannover Vortrag "Afghanistan – vom Brunnenbohrer zum multinationalen Kämpfer"
02.06.2015 Professor Dr. Götz Neuneck, stellv. Wiss. Direktor des Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH) Vortrag "Die Krise der Rüstungskontrolle und die Zukunft der Europäischen Sicherheit"
23.06.2015 Leutnant Lukas Reitstetter und vier weitere Mitautoren des Buches "Armee im Aufbruch" Vortrag "Innenansichten der deutschen Heeresoffiziersausbildung"
24.11.2015 Ali Ertan Toprak, Bundesvorsitzender der Kurdischen Gemeinde Deutschland (KGD) Vortrag "Die Situation der Kurden im Nahen Osten"

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
16.02.2016 Julia Weigelt, freie Fachjournalistin für innere und äußere Sicherheit Vortrag "Eine Armee – zwei Welten. Wie Auslandseinsätze die Bundeswehr von Grund auf verändert haben"
15.03.2016 Dr. Michael Rohschürmann, Politik- und Islamwissenschaftler Vortrag "Ein kalter Krieg in Nahost - Iran, Saudi Arabien, ISIS und die Neuauflage des schiitisch-sunnitischen Konfliktes."
12.04.2016 Dr. Ulrich Kypke, Partei DIE LINKE, Kellinghusen Vortrag "Das sicherheitspolitische Konzept der Partei DIE LINKE"
Datum Mitteilung
   
   
   
Nach oben Zurück