Einladung

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
verehrte Mitglieder und Freunde der GSP,

ich lade Sie herzlich ein zu nachfolgender Veranstaltung der Sektion Itzehoe - Steinburg

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Putins Kalter Krieg.

Wie Russland den Westen vor sich hertreibt.

 
Referent:

Dr. Markus Wehner

Politologe, Journalist, Buchautor
 

am Montag, 30. Mai 2016, 19.00 (!) Uhr
im Café Schwarz
Breitenburger Str. 14-16, Itzehoe

 

Zur Veranstaltung:

Herr Dr. Markus Wehner wird uns Einblick geben in: "Putins Kalter Krieg. Wie Russland den Westen vor sich hertreibt." Zu diesem Thema ist auch ein Buch von ihm erschienen, von dem einige Exemplare erworben werden können: Droemer Knaur München 2016.

Immer wieder bin ich verblüfft, wie inzwischen die USA für alles Elend der Welt verantwortlich gemacht werden - unsere letzte Vortragsveranstaltung mit der LINKEN war diesbezüglich beängstigend. Dass Russland die Krim annektierte, im Nachbarland Ukraine militärisch interveniert, unter Missachtung des Völkerrechts akut bedrängt - von der Bedrohung der baltischen Staaten und anderer ganz zu schweigen: Auch das sei alles die Schuld der USA. Der Wille der betroffenen Völker, vielleicht nicht wieder zur Kolonie Russlands herabgestuft zu werden, spielt selbst bei ansonsten kritischen Mitbürgern keine Rolle mehr. Während amerikanische Präsidenten der Hort des Bösen sind, billigt man Putin zu, nur Russlands Interessen zu verteidigen. Keine Rolle spielt mehr, dass die freie amerikanische Presse und Medienlandschaft sehr schnell Skandale aufdeckt, und trotzdem kein Journalist verhaftet oder gar ermordet wird, wie es unter Putin zur Regel geworden ist. Jeder amerikanische Präsident verlässt nach zwei Amtsperioden das Amt und verschwindet in der politischen Versenkung, während der Despot Putin unter Umgehung der Verfassung seine Position sichert. Sehe ich diese Entvvicklung, kann ich dem polnischen Außemninister Witold Waszczykowski nur zustimmen, dass Putin die größere Gefahr für Europa darstellt als der sogenannte "Islamische Staat". Polen hat in seiner Geschichte genug Erfahrung mit Russland gesammelt. Der Außenminister weiß deshalb, vor welcher realen Gefahr er warnt.

Zum Referenten:

Unser Referent wurde 1963 in Fulda geboren. Studium der Osteuropäischen Geschichte, Politologie und Slawistik in Freiburg, Moskau und Berlin. 1992 Magisterexamen an der Freien Universität Berlin. Seit 1992 freier Mitarbeiter der F.A.Z., vor allem für die Geisteswissenschaften und die Politischen Bücher. 1996 Doktorarbeit über die sowjetische Bauernpolitik in den zwanziger Jahren. Im Oktober 1996 Eintritt in die Nachrichtenredaktion. Von Oktober 1999 an war er fünf Jahre lang Korrespondent in Moskau. Seit Herbst 2004 ist er Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin. Zusammen mit seinem Kollegen Eckart Lohse veröffentlichte er: „Rosenkrieg. Die große Koalition 2005-2009", Köln 2009; „ Guttenberg. Biographie", München 2011; „Steinbrück. Biographie", München 2012. „Journalist des Jahres 2011" ("Medium Magazin")wiederum zusammen mit Eckart Lohse.

Das Buch von Markus Wehner "Putins Kalter Krieg" aus dem Droemer-Knaur Verlag kann an diesem Abend erworben werden.

Einladung zum Ausdrucken

Ich würde mich freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Bitte beachten Sie: Es besteht kein Konsumzwang! Wenn Sie aber etwas bestellen möchten, denken Sie daran, daß während des Vortrages kein Service stattfindet! Sie können nach der Veranstaltung bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Winfred Krech
Sektionsleiter

 
Foto: Twitter.com
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Veranstaltungen 2015

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
03.02.2015 Präsident Joachim Franklin, Präsident der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt Vortrag "Aktuelle Themen der inneren Sicherheit - eine Betrachtung aus Sicht der Bundespolizei"
02.03.2015 Dr. rer. nat. Wolfgang P. Zierau, Westfälische Wilhelms-Universität in Münster Vortrag "Militärische Forschung an deutschen Hochschulen – eine Notwendigkeit oder Teufelszeug?"
04.05.2015 Major Dennis Knorr, Lehrstabsoffizier SFjStDstBw, Hannover Vortrag "Afghanistan – vom Brunnenbohrer zum multinationalen Kämpfer"
02.06.2015 Professor Dr. Götz Neuneck, stellv. Wiss. Direktor des Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH) Vortrag "Die Krise der Rüstungskontrolle und die Zukunft der Europäischen Sicherheit"
23.06.2015 Leutnant Lukas Reitstetter und vier weitere Mitautoren des Buches "Armee im Aufbruch" Vortrag "Innenansichten der deutschen Heeresoffiziersausbildung"
24.11.2015 Ali Ertan Toprak, Bundesvorsitzender der Kurdischen Gemeinde Deutschland (KGD) Vortrag "Die Situation der Kurden im Nahen Osten"

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
16.02.2016 Julia Weigelt, freie Fachjournalistin für innere und äußere Sicherheit Vortrag "Eine Armee – zwei Welten. Wie Auslandseinsätze die Bundeswehr von Grund auf verändert haben"
15.03.2016 Dr. Michael Rohschürmann, Politik- und Islamwissenschaftler Vortrag "Ein kalter Krieg in Nahost - Iran, Saudi Arabien, ISIS und die Neuauflage des schiitisch-sunnitischen Konfliktes."
12.04.2016 Dr. Ulrich Kypke, Partei DIE LINKE, Kellinghusen Vortrag "Das sicherheitspolitische Konzept der Partei DIE LINKE"
Datum Mitteilung
   
   
   
Nach oben Zurück