Einladung

 
 
 

Sicherheitspolitischer Vortrag und Diskussion

zum Thema

Chinas „Seidenstraßen-Initiative“

 
Referent:

Oberstleutnant i.G. Jörg Barandat

Dozent an der Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg
 

am Dienstag, 04. Juli 2017, 18.30 Uhr
in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin
Graf Schack-Allee 12, 19053 Schwerin

 

Zur Veranstaltung:

China kehrt, nachdem es jahrzehntelang eher eine marginale Rolle spielte, mit Macht auf die Weltbühne zurück – ökonomisch, militärisch, diplomatisch. Chinas „Seidenstraßen-Initiative“ (OBOR: „One Belt, One Road“) ist ein gigantisches Infrastrukturnetzwerk, das vordergründig Eurasien und Afrika stärker zusammenführen soll. Von überragender Bedeutung ist seine geostrategische Funktion und Wirkung. China möchte mit seinen Investitionen im eurasischen Raum und in Afrika auch eine in seinem Sinne wirkende politische Stabilität entlang der neuen Seidenstraße herstellen. Es befördert damit zugleich ein Gegengewicht zu den Interessen des großen Rivalen USA. Für Europa gilt es, dem politischen Gewicht und den Ambitionen eines Landes Rechnung zu tragen, das ungefähr 1/5 der Weltbevölkerung repräsentiert. Wo liegen die Chancen, wo die Gefahren? Gibt es ein Konzept für den Umgang mit dem Thema, wie sieht es aus?

Einladung zum Ausdrucken

 

Ich würde mich freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Harry Preetz
GSP-Landesvorsitzender

 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
03.03.2016 Dr. Karl-Heinz Kamp, Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) Sicherheitspolitische Gespräche "Hintergründe des Russland- / Ukrainekonfliktes und die aktuelle Situation<"

Veranstaltungen 2017

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
07.03.2017 Richard Yoneoka, US-Generalkonsul in Hamburg Vortrag "Die zukünftige US-Außenpolitik unter Präsident Donald Trump"
Datum Mitteilung
   
   
   
Nach oben Zurück