Nachschau - Veranstaltung am 11.10.2016

 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Der Nahe Osten am Abgrund –
wo bleibt ein Marshallplan?

 
Referent:

Dr. Kinan Jaeger

Lehrbeauftragter der Uni Bonn
 

am Dienstag, 11. Oktober 2016, 19.30 Uhr
Kulturzentrum PFL, Vortragssaal
Peterstraße 6, 26211 Oldenburg

 

Zur Veranstaltung:

Der Nahe Osten ist von zerfallenen Staaten, kriegerischen Auseinandersetzungen und wirtschaftlichem Niedergang geprägt.

Der auf das Jahr 1336 zurückgehende religiöse Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten, massive Defizite in Bildung, Emanzipation und Demokratie in der gesamten arabischen Region sind hier- für ursächlich, extreme klimatische Entwicklungen verstärken die Auswirkungen. Hieraus resultierende militärische Konflikte und Armut ziehen die Flucht von Millionen nach sich, das bevorzugte Ziel: Westeuropa und hier Deutschland.

Die westliche Politik konzentriert sich primär auf die militärische und diplomatische Einhegung dieser militärischen Konflikte – ein oberflächliches Kurieren an Symptomen. Eine dauerhafte Be- friedung der Region wird so nicht zu erreichen sein. Erforderlich wäre vielmehr der Anstoß zu einer gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung.

 
Foto: GSP
Nach oben Zurück