Nachschau - Veranstaltung am 16.10.2017

 
 
 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Schiiten, Sunniten, Alaviten -

die Konfliktparteien im
gegenwärtigen Krisenherd des Nahen Ostens

Referent:

Dr. Michael Többens M.A.

Religionswissenschaftler
Foto: Eigenes Bild/XING
 

am Montag, 16. Oktober 2017, 19:30 Uhr

im Kulturzentrum PFL, Vortragssaal
Peterstr. 6, 26211 Oldenburg

 

*****

 
Bericht der Sektion Oldenburg

Schiiten, Sunniten, Alaviten

Vortag über den Islam und die Konfliktparteien im Nahen Osten

Von Martin-G. Ahnesorg
Das aktuelle Thema stieß auf großes Publikumsinteresse - Foto: Ahnesorg

Welche Grundlagen und Wurzeln hat der Islam? Wie wird diese Religion von den verschiedenen Konfliktparteien im Nahen und Mittleren Osten gebraucht oder sogar missbraucht? Die Oldenburger Sektion hatte eingeladen und mehr als 70 Teilnehmer - darunter auch ein Oberstufenkurs Politik des ansässigen Gymnasiums - nahmen das Angebot zum Thema an.

Bereits nach einer kurzen sachlichen Einführung zeigte Dr. Michael Többens die Komplexität des Islam auf und gab weitere Informationen zum geschichtlichen Hintergrund und der jeweiligen Interpretation in den Jahrhunderten. Schließlich nimmt diese Religion eine immer präsentere Stellung in der öffentlichen Diskussion ein und die Idee einer möglichen Beseitigung würde eine Beseitigung einer kompletten Gesellschaftsordnung gleichkommen. Dr. Többens gab gleich mehrere Hinweise auf offene Konfliktfelder und deren Regelungsbedarf und zeigte dies anhand des unterschiedlichen Umgangs anderer Länder mit dem Islam und den daraus resultierenden Herausforderungen auf. Dazu zählt auch die Fragestellung, ob das Menschenrecht der Religionsfreiheit, welches auch im Grundgesetz verankert wurde, zu einem Vehikel für den Anspruch auf ein überdehntes Recht auf Religionsausübungsfreiheit wird oder nicht.

Vortrag von Dr. Michael Többens in Oldenburg - Foto: Ahnesorg

Auch die Auswirkungen und Einflussnahmen im Nahen und Mittleren Osten wurden angesprochen. Am Ende geht es um Macht und direkten Einfluss – auch auf dem Balkan oder in anderen Regionen, die in Europa liegen oder direkt angrenzen, mit religiösen Mitteln. Viele Entscheidungen werden so direkt oder indirekt Beeinflusst und haben auch Auswirkungen auf die politische Willensbildung und die sicherheitspolitische Prozesslandschaft.

Dieser kurzweilige Vortrag wurde durch zahlreiche Fragestellungen an Dr. Többens abgerundet. Im Ergebnis eine gelungene Veranstaltung zur Erweiterung des Verständnisses über den Islam und mögliche Zusammenhänge in der Region des Nahen Ostens.

 
Nach oben Zurück