Nachschau - Veranstaltung am 20.05.2015

 
 

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung

zum Thema

Krankenhauskeime, Ebola & Co.

Infektionskontrolle und Schutz vor Epidemien im Alltag

 

Veranstalter:

Prof. Dr. Hansjürgen Piechota

Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische
Onkologie, Johannes Wesling Klinikum Minden

Oberst a.D. Klaus Suchland

Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. (GSP)

Oberfeldarzt Frederik Kiel

Leiter Sanitätsversorgungszentrum Bückeburg
 

am Mittwoch, 20. Mai 2015, 17.00 Uhr - ca. 20.00 Uhr
im Hörsaal des Johannes Wesling Klinikums Minden

 

Zur Veranstaltung:

Infektionen durch multiresistente Krankheitserreger (sog. „Krankenhauskeime“) sind eine zunehmende Bedrohung für die Patientenversorgung. Das Management dieser Infektionen und die zuverlässige Vermeidung ihrer Ausbreitung stellen dabei sehr hohe Anforderungen an die Institutionen des Gesundheitswesens zum Schutz der Bevölkerung.

Unsere Fortbildungsveranstaltung soll über den aktuellen Stand der Infektionskontrolle und den Schutz vor Epidemien im Alltag informieren. Dazu gehören insbesonders die Standardhygiene und der rationale Einsatz von Antibiotika in der Human- und Tiermedizin ebenso wie das Ausbruchsmanagement.

Für optimalen Infektionsschutz bedarf es zudem einer engen Verzahnung zwischen allen beteiligten Einrichtungen der ambulanten und stationären Krankenversorgung, der Gesundheitsbehörden sowie der engen Kooperation mit Hilfsorganisationen wie der Bundeswehr bei Ausbrüchen. Die Referenten werden mit ihren Vorträgen verdeutlichen, dass wir zur Abwehr der multiresistenten Erreger insgesamt bereits sehr gut aufgestellt sind, und an welchen Stellen noch weitere Entwicklungen erforderlich sind.

 
Nach oben Zurück