Einladung

 
 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der GSP,

ich lade Sie recht herzlich ein zu nachfolgender Veranstaltung der GSP-Sektion Fulda.

 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Russland nach den Präsidentschaftswahlen:
Stand und Aussichten der Außen- und Innenpolitik

 

Dr. Christian Wipperfürth

Publizist, Berlin
 

am Donnerstag, 22. März 2018, 19:30 Uhr
im Hotel „Jägerhaus“, Wintergarten
Bronnzeller Str. 8, 36043 Fulda-Bronnzell

 

Zur Veranstaltung:

Am 18. März wird Wladimir Putin aller Voraussicht nach mit breiter Mehrheit für weitere sechs Jahre zum Präsidenten Russlands gewählt. Dies ist ein guter Anlass für eine Bestandsaufnahme und einen Blick in die Zukunft. Bedeutet die Fortsetzung der „Ära Putin“ innen- und außenpolitisch ein „Weiter so“ oder stehen Veränderungen an? In Bezug auf die Innen- und Wirtschaftspolitik gibt es berechtigte Zweifel, ob die bisherige Politik des Kremls die Stabilität und Entwicklung Russlands mittelfristig sichern kann. Der Referent wird die Herausforderungen und die widerstreitenden Kräfte innerhalb Russlands skizzieren, Entwicklungsalternativen abwägen und einen Blick in die Zukunft wagen.

Außenpolitisch ist Russland spätestens seit 2014 mit dem Eingreifen auf der Krim, der Ostukraine und Syrien in die Offensive gegangen. Welche grundsätzlichen außenpolitischen Ziele verfolgt die russische Führung und wie stark sind die Kräfte, die eine Neuausrichtung fordern, etwa eine Entspannung mit dem Westen? Wie ist der Stand der Beziehungen mit dem Westen und China, und wie könnten sie sich in den nächsten Jahren entwickeln? Was könnte und sollte Deutschland tun?

Zu diesen besonders für die neue Bundesregierung wichtigen Fragen nimmt der Publizist Dr. Wipperfürth Stellung und diskutiert anschließend mit Ihnen.

Zum Referenten:

Dr. Christian Wipperfürth hat Geschichte, Politikwissenschaft und Philosophie in Bonn studiert, im Bankwesen, der Erwachsenenbildung, dem Europäischen Parlament und dem Deutschen Bundestag gearbeitet, in Berlin promoviert und in St. Petersburg Internationale Beziehungen unterrichtet. Er arbeitet als selbstständiger Publizist zur russischen Außenpolitik. Von 2014 bis 2017 war er Associate Fellow der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Christian Wipperfürth hat fünf Monographien vorgelegt, war an zahlreichen weiteren Büchern als Autor beteiligt, hielt hunderte Vorträge und tritt als Interviewpartner der Medien in Erscheinung.

Auf seiner Internetseite www.cwipperfuerth.de finden sich über 200 Analysen zu Fragen russischer Außen-, Innen, Wirtschafts- und Energiepolitik.

Einladung zum Ausdrucken

Wir laden Sie herzlich dazu ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Gäste sind ebenso willkommen.

Wichtiger Hinweis:

Für den Akademieabend „Integration. Ein Protokoll des Scheiterns“ mit Hamed Abdel-Samad und Mouhanad Khorchide am 26.04.2018 im Bonifatiushaus werden direkt vor unserer Veranstaltung am 22.03. von 18.00-19.30 Uhr im Hotel „Jägerhaus“ Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 5,00 € zum Kauf angeboten.

Das Bonifatiushaus verkauft die Eintrittskarten ab dem 23. März an der Pforte ebenfalls zum Vorverkaufspreis von 5,00 €. Eventuelle Restkarten gibt es an der Abendkasse zum Preis von 7,00 €.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Michael Trost
Sektionsleiter

 
Foto: Chr. Wipperfürth - Eigenes Bild
 
 

Veranstaltungen I. HJ 2018

 
 

19:00 Uhr

Vortrag und Diskussion

Integration. Ein Protokoll des Scheiterns?

Referenten:
Hamed Abdel-Samad, Politikwissenschaftler und Buchautor,
Professor Dr. Mouhanad Khorchide, Islamwissenschaftler

 

Bonifatiushaus

Neuenberger Str. 3, 36041 Fulda

 

Zur Veranstaltung:

Hamed Abdel-Samad: "Weil man gescheitert ist, den Islam zu modernisieren, versucht man lieber die Moderne zu islamisieren, um es für Muslime schmackhaft zu machen! Das ist “das Protokoll des Scheiterns“, der Untertitel meines nächsten Buches!"

Mouhanad Khorchide: „Islam ist Barmherzigkeit: Grundzüge einer modernen Religion... Wir müssen endlich einen innerislamischen theologischen Diskurs führen“

 

Foto Abdel-Samad: Peter Wollring

Foto Mouhand Khorchide: ZIT/Uni Münster

19:00 Uhr

Akademieabend
in Kooperation mit dem Bonifatiushaus

200 Jahre Karl Marx – 170 Jahre Kommunistisches Manifest.
Eine kritische Sozial- und Ideengeschichte

Referent:
Dr. Gerd Koenen, Publizist und Historiker

 

Bonifatiushaus

Neuenberger Str. 3, 36041 Fulda

 
 

Foto: Eigenes Bild

19:30 Uhr

Militärhistorischer Vortragsabend

Das zweite "Wunder an der Weichsel“ -
Models erfolgreiche Panzeroffensive (August 1944) und der Warschauer Aufstand

Referent:
Oberst a.D. Dr. Karl-Heinz Frieser

Militärhistoriker, ehem. Forschungsbereichsleiter am MGFA in Potsdam

 

Hotel „Jägerhaus“, Wintergarten

Bronnzeller Str. 8, 36043 Fulda-Bronnzell

 

Foto: GSP

19:30 Uhr

Vortrag und Diskussion

Im malischen Treibsand - deutsches Engagement in der Wüste

Referentin:
Dr. Julia Egleder, Redakteurin der sicherheitspolitischen Zeitschrift LOYAL

 

Zur Veranstaltung:
In Mali sind weltweit die meisten Bundeswehrsoldaten im Auslandseinsatz. Die Mission Minusma, für die deutsche Soldaten im nordmalischen Gao stationiert sind, gilt als die gefährlichste Mission der Vereinten Nationen weltweit. Im Jahr 2016 starben 26 Blauhelmsoldaten, mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Deutschland ist eine von 53 Nationen, die in Mali einen prekären Frieden sichern wollen. Vor vier Jahren hatten Tuareg-Rebellen aus dem Norden des Landes mit Hilfe islamistischer Gruppen große Teile Malis erobert. Französische Truppen stoppten ihren Vormarsch auf die Hauptstadt Bamako. Jetzt gibt es einen Friedensvertrag zwischen der malischen Regierung und den Aufständischen. Die UN-Friedensmission Minusma und damit auch die deutschen Soldaten in Gao sollen das Abkommen überwachen. Doch es gibt viele Herausforderungen. Welche das sind und was die deutschen Soldaten in Mali tun, darüber referiert Dr. Julia Maria Egleder.

 
 

Hotel „Jägerhaus“, Wintergarten

Bronnzeller Str. 8, 36043 Fulda-Bronnzell

 

Foto: Eigenes Bild

 
 
 
 

Einladung

 
 
 
 
 
mit den Zielen

Taktische Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“

und

Forum Vogelsang im Nationalpark Eifel

 

PROGRAMM:

 

Donnerstag, 15. März 2018

06.45 Uhr Sammeln auf dem Parkplatz Ochsenwiese, FULDA
07.00 Uhr Abfahrt mit einem modernen Fernreisebus der Fa. Reisedienst Kimmel
über die Autobahn A5 – WETZLAR – nach NÖRVENICH
11.30 Uhr Eintreffen an der Hauptwache des Fliegerhorst Nörvenich
Oswald-Boelcke-Allee 1, 52388 Nörvenich
11.40 Uhr Begrüßung/Mittagessen in der Truppenküche
12.30 Uhr Geschwadervortrag im Air Tac Casino
13.30 Uhr Besichtigung Eurofighter
Wenn möglich Beobachten des Flugbetriebs!
14.40 Uhr Besichtigung der Ausbildungswerkstatt A1
15.40 Uhr Besichtigung der militärhistorischen Sammlung T6
16.20 Uhr Verabschiedung
16.30 Uhr Fahrt nach STOLBERG-ZWEIFALL, ****-Hotel „Zum Walde“, Klosterstr. 4, 52224 Stolberg-Zweifall
17.30 Uhr Check-In
19.00 Uhr Gemeinsames Abendessen (Buffet), anschließend gemütliches Beisammensein
 

Freitag, 16. März 2018

07.00 Uhr Frühstück im Hotel
anschl. Räumen der Zimmer, Check-Out
09.00 Uhr Abfahrt nach Forum Vogelsang Internationaler Platz,
Vogelsang 70, 53937 SCHLEIDEN (Reisebusparkplatz)
10.00 Uhr Eintreffen an der Besucherinformation
10.30 - 12.00 Uhr Beginn der Plateauführung (in 2 Gruppen)
Umfangreiche Information anhand von historischen Fotos und Plänen
zu den Hintergründen von Geschichte und Architektur der ehemaligen
NS-Ordensburg mit den denkmalgeschützten Gebäuden.
12.30 - 13.30 Uhr Mittagessen nach Vorbestellung in der Vogelsang Gastronomie
(Bitte Essenauswahl auf dem Anmeldeformblatt ankreuzen!)
13.30 - 15.00 Uhr Möglichkeit zum individuellen Ausstellungsbesuch der neuen Dokumentation Vogelsang:
„Bestimmung: Herrenmensch. NS-Ordensburg zwischen Faszination und Verbrechen.“
15.00 Uhr Kaffee und Kuchen (Vogelsang Gastronomie)
16.00 Uhr Abreise und Heimfahrt über WETZLAR nach FULDA
21.00 Uhr Eintreffen in FULDA, Parkplatz Ochsenwiese
 

Achtung! Falls der Besuch beim LwGeschw 31 „Boelcke“ einsatzbedingt (4 Wochen vorher bis 15.02.2018) abgesagt werden muss,
ziehen wir den Besuch im Forum Vogelsang auf den 15.03. 2018 vor und besuchen am Freitag, den 16.03.2018
das Allied Joint Force Command (JFC) der NATO in BRUNSSUM (NL)

 

Reisepreis:

144,00 €uro pro Person im 2-Bett-Zimmer bzw. 164,00 €uro pro Person im Einzelzimmer.

Folgende Leistungen sind enthalten:
- Fahrt mit modernem Fernreisebus der Fa. Reisedienst Kimmel
- 1 Übernachtung im ****-Hotel „Zum Walde“
- 1x Vollpension, 1x Kaffee und Kuchen
- alle Eintritte und Führungen
- Gastgeschenke

Anmeldung:

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Plätze begrenzt!
(In dieser Zahl sind auch einige Plätze für Mitglieder und Gäste der GSP Sektion Wetzlar berücksichtigt.)

Anmeldungen müssen schriftlich erfolgen. Über die Mitfahrt entscheidet die Reihenfolge des Eingangs.

 

ACHTUNG! Kurzfristiger Termin: Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 25. Januar 2018
Bitte bei Interesse umgehend anmelden, da der Stornotermin des Hotels leider mit dem 26.01.2018 sehr kurzfristig ist.

 

Die Anmeldung gilt nur dann als verbindlich, wenn bis zum 25. Januar 2018 das als Anlage beigefügte Anmeldeformblatt vorliegt und der Reisepreis auf dem angegebenen Konto eingegangen ist. Sie erhalten auf jeden Fall eine schriftliche Anmeldebestätigung nach Anmeldeschluss.

Reiserücktritt:

Bei Benennung einer Ersatzperson oder im Zuge des Nachrückens bei erhöhter Anmeldung (Warteliste) ist ein Rücktritt nach dem Anmeldeschluss kostenfrei möglich.

Reisedokument:

Für das Betreten der Bundeswehr-Liegenschaft bzw. des NATO Hauptquartiers ist ein gültiger Personalausweis notwendig. Der gültige Personalausweis ist im Original mitzuführen und die Nummer im Anmeldeformblatt einzutragen!

Einladung und Anmeldeformular zum Ausdrucken

Wir bedauern die kurze Anmeldefrist. Die Fahrt kann nur stattfinden, wenn sich trotzdem genügend Teilnehmer fristgerecht anmelden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir würden uns freuen, wenn diese Fahrt Ihr Interesse fände und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Michael Trost
Sektionsleiter

 

Veranstaltungen 2014

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
6. - 9.10.2014 Jahresfahrt 2014 nach Colditz, Dresden, Prag und Leitmeritz
30.10.2014 Professor Dr. Thomas Jäger, Uni Köln Vortrag "Gefährdete Sicherheit - Transnationale Organisierte Kriminalität"
04.12.2014 Dr. Manfred Sapper, Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO) Vortrag "Testfall Ukraine – Russland, der Krieg und Europas Werte"

Veranstaltungen 2015

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
16.01.2015 Mitgliederversammlung der Sektion
12.02.2015 Prof. Dr. Leonid Luks, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt Vortrag "Putins neoimperiale Doktrin und ihre ideologischen Vorbilder"
16.03.2015 Berthold Dücker, Initiator Gedenkstätte Point Alpha Ausstellungseröffnung mit Akademieabend "Der Weg zur Deutschen Einheit"
22.03.2015 Bericht "Bonifatiusbote" zur Ausstellungseröffnung
14.04.2015 Michael Brand, MdB, Mitglied im Verteidigungsausschuss Vortrag "Deutschlands gewachsene Verantwortung in der Welt"
24.06.2015 Oberst a.D. Dr. Karl-Heinz Frieser, Militärhistoriker Vortrag "Blitzkrieg-Legende. Das Rätsel um den Westfeldzug 1940"
15. und 16.07.2015 Dr. des. Katarzyna A. Meyer-Hubbert, Hochschule des Bundes, Brühl Vortrag / Schülerveranstaltung "Zwischen Islam und Islamismus – von einem (un)bekannten Phänomen zu einer realen Gefahr?"
13. - 14.08.2015 Jahresfahrt 2015 nach Wilhelmshaven - Besuch der Einsatzflottille 2 und des Marinemuseums
26.08.2015 PD Dr. Dieter Krüger,Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw), Potsdam Ausstellungeröffnung mit Vortrag "Die Bundeswehr im Spannungsfeld zwischen Tradition und neuen Aufgaben"
19.10.2015 Minister a.D. Rainer Eppelmann, Vorsitzender der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Vortrag "Der Weg von der SED-Diktatur hin zur Demokratie"
12.11.2015 Dustin Dehéz, Politikberater und Publizist Manatee Global Advisors, Frankfurt Vortrag "Moskaus Eingreifen in Syrien: Droht ein Stellvertreterkrieg oder lässt sich mit Moskau kooperieren?"
08.12.2015 Professor Dr. Hacik Rafi Gazer, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Vortrag "Armenisches Leben im 19. und 20. Jahrhundert. Über den Genozid an den Armeniern im Osmanischen Reich"

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
15.01.2016 Sektionsmitgliederversammlung
15.01.2016 Pressebericht Fuldaer Zeitung zur Sektionsmitgliederversammlung
17.03.2016 PD Dr. habil. Markus Kaim, Forschungsgruppenleiter Sicherheitspolitik, Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin Vortrag "Israels Sicherheit als deutsche Staatsräson?"
22.03.2016 Dr. Ulrich Mählert, Autor und Kurator der Ausstellung, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur Ausstellungeseröffnung der deutsch und arabischsprachigen Wanderausstellung „Der Weg zur Deutschen Einheit"
22.03.2016 Kurzbericht der Fuldaer Zeitung zur Ausstellungeseröffnung „Der Weg zur Deutschen Einheit"
19.05.2016 Julian Lehmann, Projektmanager am Global Public Policy Institute, Berlin Vortrag "Flucht in die Krise – die EU-„Flüchtlingskrise“ 2015 und die Perspektiven für den Flüchtlingsschutz in Europa"
31.05.2016 Tagesfahrt zum Ausbildungszentrum Infanterie, Hammelburg und Museum für Militär- und Zeitgeschichte, Stammheim
21.07.2016 Oberst a.D. Dr. Karl-Heinz Frieser, Militärhistoriker Vortrag "Mansteins Gegenschlag nach Stalingrad. Die “brillanteste” Operation des Krieges?"
21.- 27.08.2016 Jahresreise 2016 nach Krakau, Lemberg und Breslau
28.09.2016 Dr. Sadiqu Al-Mousllie, Sprecher des Syrischen Nationalrats (SNC) Vortrag "Syrien: Volksaufstand oder Bürgerkrieg? Zukunftsszenarien nach Jahrzehnten der Diktatur"
20.10.2016 Oberst i.G. Dr. Michael A. Tegtmeier, Bundesministerium der Verteidigung, Berlin Vortrag "Als Berater im afghanischen Generalstab in Kabul"
24.11.2016 Torben Schütz M.A., Projektassistent Stiftung für Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin Vortrag "Hybride Kriegsführung"

Veranstaltungen 2017

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
13.01.2017 Sektionsmitgliederversammlung
08.03.2017 Dr. Josef Braml, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Berlin Vortrag "Trumps Amerika – Auf Kosten der Freiheit. Der Ausverkauf der amerikanischen Demokratie und die Folgen für Europa"
08.03.2017 Dr. Josef Braml, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Berlin Eigenbericht der Sektion zum Braml-Vortrag
19.04.2017 Hamed Abdel-Samad, Buchutor Vortrag "Der Koran - Botschaft der Liebe, Botschaft des Hasses?"
11.05.2017 Oberst a.D. Dr. Karl-Heinz Frieser Militärhistorischer Vortrag "Kurland – Hitlers letzte Illusion"
20.05.2017 Tagesausflug nach Friedland und Wanfried
22.06.2017 Austellungseröffnung "Der Kommunismus in seinem Zeitalter"
22.06.2017 Bericht der Sektion zur Austellungseröffnung
16.08.2017 Marco Seliger, Chefredakteur „loyal – Das Magazin für Sicherheitspolitik“ Vortrag "Nach dem Kampf um Mossul – wie weiter im Irak?"
21. - 23.09.2017 Jahresreise 2017 "Westpfalz und Lothringen"
15.11.2017 Ali Ertan Toprak, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinde in Deutschland Vortrag "Die Lage der Kurden zwischen allen Fronten"
14.12.2017 Professor Dr. Johannes Varwick, Professor für internationale Beziehungen und europäische Politik Vortrag "Die Zukunft der transatlantischen Beziehungen unter Präsident Trump"

Veranstaltungen 2018

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
12.01.2018 Sektionsmitgliederversammlung
01.02.2018 Dr. Patrick Keller, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin Vortrag "Sicherheitspolitische Aufgaben der nächsten Bundesregierung"
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

 
Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden