Einladung

 
 
 
 

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,
liebe Mitglieder,

gemeinsam mit dem Verband der Reservisten der Bundeswehr möchte ich Sie herzlich einladen zu unserer nächsten Veranstaltung.

 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Korea - „Die Sehnsucht nach Einheit“
mit unüberwindbaren Grenzen zwischen Nord und Süd

 
Referentin:

Ricarda Steinbach

Stiftungsdirektorin
Point Alpha Stiftung, Geisa
 

am Dienstag, 27. Februar 2018, 19.30 Uhr
im Forum Wolf Graf von Baudissin
des Zentrums Innere Führung der Bundeswehr
Von-Witzleben-Straße 17, 56076 Koblenz

 

Zur Veranstaltung:

In kaum einer Region sind die Folgen des Kalten Krieges noch so sichtbar wie an der Grenze zwischen Nord und Südkorea. Gleichzeitig stellt der Koreakrieg 1950-53 eine der blutigsten Auseinandersetzungen des Kalten Krieges dar. Mit dem Waffenstillstand wurde ein Status quo vereinbart, der beide Staaten bis heute teilt. Die Grenze zwischen Nord-und Südkorea ist nahezu unüberwindlich und die ideologischen und militärischen Drohungen des Regimes in Nordkorea sind immer wieder Anlass zu Besorgnis erregenden Spannungen in der Region und darüber hinaus. Der Vortrag basiert auf jüngst gemachte Erfahrungen in Südkorea mit der Herausforderung des Präsidentenwechsels, Raketentests in Nordkorea und die ungebrochene Sehnsucht Südkoreas nach Wiedervereinigung. Der Vortrag nimmt die Systemkonfrontation des Kalten Krieges, die Abschottung Nordkoreas und die deutsch-koreanischen Beziehungen in den Blick und wagt dennoch einen positiven Ausblick, wie eine mittelfristige koreanische Wiedervereinigung möglich erscheint. Die Point Alpha Stiftung ist derzeit ein wichtiger Ansprechpartner für die südkoreanische Community aus Politik und Wirtschaft in den Fragen der Wiedervereinigung nach deutschem Vorbild.

Zur Referentin:

Ricarda Steinbach hat das Studium der Politikwissenschaft im Schwerpunkt „Internationale Beziehungen“ in München und in Potsdam absolviert. Der Berufseinstieg erfolgt über 1999 an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Frau Ricarda Steinbach ist Oberstleutnant der Reserve. Seit 2016 ist Ricarda Steinbach Direktorin der Point Alpha Stiftung in Geisa und Rasdorf. Sie hat große internationale Erfahrung durch die Mitarbeit an verschiedenen Expertenrunden für Politik und Wirtschaft in Russland, USA, Türkei, Iran, Schweiz, Österreich, Niederlande, Ukraine, Marokko, Südkorea.

Einladung zum Ausdrucken

 

Ich würde mich freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Die Kommandeure und Dienststellenleiter der Bundeswehr und Polizei, die Präsidenten/innen der Hochschulen und die Direktoren/innen unserer Koblenzer Schulen werden gebeten in ihrem Bereich auf unsere Veranstaltung hinzuweisen.

Mit den besten Wünschen

Ihr
Hans-G. Fröhling
Sektionsleiter

 
Foto: Point Alpha Stiftung
 
 

Einladung

 
 
 
 

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren,
liebe Mitglieder,

gemeinsam mit dem Verband der Reservisten der Bundeswehr möchte ich Sie herzlich einladen zu unserer nächsten Veranstaltung.

 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Im malischen Treibsand -
deutsches Engagement in der Wüste

 
Referentin:

Dr. Julia Egleder

Redakteurin der sicherheitspolitischen Zeitschrift LOYAL
 

am Dienstag, 27. März 2018, 19.30 Uhr
im Forum Wolf Graf von Baudissin
des Zentrums Innere Führung der Bundeswehr
Von-Witzleben-Straße 17, 56076 Koblenz

 

Zur Veranstaltung:

In Mali sind weltweit die meisten Bundeswehrsoldaten im Auslandseinsatz. Die Mission Minusma, für die deutsche Soldaten im nordmalischen Gao stationiert sind, gilt als die gefährlichste Mission der Vereinten Nationen weltweit. Im Jahr 2016 starben 26 Blauhelmsoldaten, mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Deutschland ist eine von 53 Nationen, die in Mali einen prekären Frieden sichern wollen. Vor vier Jahren hatten Tuareg-Rebellen aus dem Norden des Landes mit Hilfe islamistischer Gruppen große Teile Malis erobert. Französische Truppen stoppten ihren Vormarsch auf die Hauptstadt Bamako. Jetzt gibt es einen Friedensvertrag zwischen der malischen Regierung und den Aufständischen. Die UN-Friedensmission Minusma und damit auch die deutschen Soldaten in Gao sollen das Abkommen überwachen. Doch es gibt viele Herausforderungen. Welche das sind und was die deutschen Soldaten in Mali tun, darüber referiert Dr. Julia Maria Egleder.

Zur Referentin:

Julia Egleder hat ander Universität Regensburg und Kent Politikwissenschaften und Geschichte studiert und 2013 am Institut für Politikwissenschaften der Uni Regensburg promoviert. Seit 2014 ist sie Redakteurin beim sicherheitspolitischen Magazin „loyal“ und hat das deutsche Einsatzkontingent in Gao selbst besucht.

Einladung zum Ausdrucken

 

Ich würde mich freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Die Kommandeure und Dienststellenleiter der Bundeswehr und Polizei, die Präsidenten/innen der Hochschulen und die Direktoren/innen unserer Koblenzer Schulen werden gebeten in ihrem Bereich auf unsere Veranstaltung hinzuweisen.

Mit den besten Wünschen

Ihr
Hans-G. Fröhling
Sektionsleiter

 
Foto: Eigenes Bild
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Veranstaltungen 2014

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
25.11.2014 Oberst d.R. Dipl.Ing. Dietrich Läpke, Bundeskriminalamt Wiesbaden Vortrag "Die 18 deutschen Polizeien, Strukturen und Herausforderungen - militärisch-ziviler Know How-Transfer am Beispiel Forschung und Entwicklung"

Veranstaltungen 2015

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
27.01.2015 Dr. Niklas Schörnig, Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag "Vernetzte Kriegführung und Demokratie: 'silberne Kugel' oder 'Bumerang'?"
24.03.2015 Karl-Heinz Gimmler, geschäftsführender Gesellschafter der Gimmler Unternehmensgruppe Vortrag "Verfassungsrecht und Bundeswehrrüstungs- und Einsatzentscheidungen"
05.05.2015 Oberstleutnant Carsten Lange, Zentrum Innere Führung, Koblenz Vortrag "Islam – Islamismus - Salafismus"
09.06.2015 Dr. theol. Klaus Beckmann, Militärdekan Vortrag "Courage oder Heldenspektakel – Zur Führungskultur unserer Armee im Aufbruch"
15.09.2015 Professor Dr. Leonid Luks, Direktor des Zentralinstituts für Mittel- und Osteuropastudien (ZIMOS) an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vortrag "Von der Beendigung des Kalten Krieges bis zur neuen Ost-West-Konfrontation. Zur Entwicklung des Ost-West-Verhältnisses von Gorbatschow bis Putin"
27.10.2015 Dr. Kai Hirschmann, Stv. Direktor des 'IFTUS-Institut für Krisenprävention', Essen, Lehrbeauftragter am 'Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie' der Universität Bonn Vortrag "Der Zerfall von Staaten in der arabischen Welt und der Aufstieg des 'Islamischen Staates'"
24.11.2015 Oberstleutnant i.G. Martin Werneke, Projektgruppe Weißbuch 2016 im Bundesministerium der Verteidigung Vortrag "Zur Erstellung des Weißbuches 2016"

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
26.01.2016 Gregor Hofmann, Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag "Schutzverantwortung und Syrienkrise – Welche Zukunft hat die Responsibility to Protect?"
23.02.2016 Generalmajor a.D. Ernst H. Lutz, Publizist, Politik-, Führungs- und Unternehmensberater Vortrag "Die neue sicherheitspolitische Wirklichkeit"
15.03.2016 Dustin Dehéz, Managing Partner bei Manatee Global Advisors Vortrag "Splendid Isolation? Großbritanniens kompliziertes Verhältnis zur EU"
12.04.2016 Dr. Niklas Schörnig, Wiss. Mitarbeiter der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag "Fliegende Scharfschützen? Schlussfolgerungen aus der rechtlichen und ethischen Bewertung von Scharfschützen für die aktuelle Drohnendebatte"
31.05.2016 Generalleutnant a.D. Kersten Lahl, ehem. BAKS-Präsident, Vizepräsident der GSP Vortrag "Europa im Krisenmodus: Illusionen einer unfertigen Sicherheitspolitik"
30.08.2016 Jian Badrakhan, Executive Director oft the Schiller Language School & Das Rheinische Studienkolleg, Bonn Vortrag "Situation und Rolle der Kurden im Nahen Osten"
25.10.2016 Oberstleutnant a.D. Dipl. Päd. Jürgen Rose, Publizist Vortrag "NATO weggetreten! Der Mythos von der transatlantischen Interessen- und Wertegemeinschaft"
22.11.2016 Dr. Jörg-Meinhard Rudolph, Sinologe und Dozent am Ostasieninstitut der Hochschule Ludwigshafen am Rhein Vortrag "Realpolitik in Asien – Ursachen und Folgen des Aufstiegs der VR China zur Imperialmacht"

Veranstaltungen 2017

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
20.01.2017 Dr. Asfa-Wossen Asserate, Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie, Unternehmensberater, Bestsellerautor und politischer Analyst Vortrag "Die größten Herausforderungen im 21. Jahrhundert – die afrikanische Flüchtlingsbewegung"
28.02.2017 Dr. Sabine Mannitz, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag "'Kulturkampf in der Türkei'. Konsequenzen der autoritären Wende der AKP-Regierung für die deutsche und europäische Politik"
28.03.2017 Marco Fey, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag "Die US-Außenpolitik unter Präsident Trump und die transatlantischen Beziehungen"
25.04.2017 Janusz Biene M.A., Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Vortrag "Radikalisierung und Militanz: Salafismus und Dschihadismus als Herausforderung für Politik und Gesellschaft"
17.05.2017 Marco Seliger, Chefredakteur von „loyal – Das Magazin für Sicherheitspolitik“ Vortrag "Die Schlacht um Mossul – Selbstmordattentäter, Giftgas und selbst gebaute Drohnen – Wie der IS eine ganze Armee aufreibt"
22.08.2017 Erich Schmidt-Eenboom, Vorsitzender des Forschungsinstituts für Friedenspolitik e.V. Vortrag "Spionage unter Freunden. Partnerdienstbeziehungen und Westaufklärung der Organisation Gehlen und des BND"
19.09.2017 Dr. Julian Junk, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) Vortrag "Streben nach der zweitbesten Lösung? Zur Bewältigung der vielfältigen Organisationsprobleme in Friedensmissionen"
24.10.2017 Ministerialrat a.D. Dr. Horst Stein, Rechts- und Staatswissenschaftler Vortrag "Der Cyber-Krieg als neue sicherheitspolitische Herausforderung unter besonderer Berücksichtigung rechtlicher Aspekte"
24.10.2017 Ministerialrat a.D. Dr. Horst Stein, Rechts- und Staatswissenschaftler Vortrag "Der Cyber-Krieg als neue sicherheitspolitische Herausforderung unter besonderer Berücksichtigung rechtlicher Aspekte"
29.11.2017 Professor Dr. Jan Kusber, Professor für Osteuropäische Geschichte an der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz Vortrag "Alte/Neue Großmacht Russland? Perspektiven am Beginn des 21. Jahrhunderts"

Veranstaltungen 2018

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
12.01.2018 anusz Tycner, Polnischer Journalist und Korrespondent Vortrag "Polen und Deutschland: Nachbarschaft und Partnerschaft in bewegten Zeiten"
Nach oben Zurück