Nachschau - Veranstaltung am 24.10.2017

 
 
 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Der Cyber-Krieg als neue sicherheitspolitische Herausforderung
unter besonderer Berücksichtigung rechtlicher Aspekte

 
Referent:

Ministerialrat a.D. Dr. Horst Stein

Rechts- und Staatswissenschaftler
 

am Dienstag, 24. Oktober 2017, 19.30 Uhr
im Forum Wolf Graf von Baudissin
des Zentrums Innere Führung der Bundeswehr
Von-Witzleben-Straße 17, 56076 Koblenz

 

Zur Veranstaltung:

Die neue Kriegsdimension Cyber-War wirft eine Reihe von Fragen auf, welche bis heute noch teilweise auf befriedigende Antworten harren. Das Thema fordert die Lösung vieler Probleme. Zu nennen wären gesamtstrategische, militärisch-operative und sicherheitstechnische Aspekte. Darüber hinaus sind die Bereiche der Krisenvorsorge- und bewältigung und der Schutz kritischer Infrastruktur zu betrachten. Auch spielen ethische und rechtliche - insbesondere völkerrechtliche - Fragen eine bedeutsame Rolle. Sämtliche Themenbereiche zu durchdringen, ist im Rahmen der zeitlichen Vorgabe nicht möglich. Der Vortrag wird sich deshalb - die einzelnen Probleme kurz skizzierend - im Schwerpunkt mit den rechtlichen Fragen beschäftigen. Es soll gezeigt werden, dass das Völkerrecht durchaus in der Lage ist, diese neue Herausforderung zu meistern.

Zum Referenten:

Ministerialrat a.D. Dr. Horst Stein verpflichtete sich nach Abitur als Zeitsoldat, diente danach in vielen Wehrübungen in verschiedenen Funktionen und war zuletzt als OTL d.R. Kdr eines teilaktiven Jägerbataillons. Nach Studium der Rechts- und Staatswissenschaften war er von 1980 bis 1990 Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrgebiet für deutsches und ausländisches Staatsrecht der Universität Hagen. Zugleich war er nebenamtlicher Dozent für Verfassungsrecht und Methodenlehre an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Von 1991 bis 1994 war er Dozent am Zentrum Innere Führung und entwickelte dort das Projekt Einheit von Taktik und Recht. Von 1994 bis 2014 diente er in verschiedenen Funktionen beim BmVg. Zuletzt als Referatsleiter im Organisationsstab als Geheimschutzbeauftragter, Sicherheitsbeauftragter der Leitung und Gutachter in Landesverratsfragen.

 
Nach oben Zurück