Pressebericht zum Wechsel des Sektionsvorstandes

 
 
 
vom 27.03.2017

Gesellschaft für Sicherheitspolitik in der Kreisstadt äußerst aktiv

Josef Schmidhofer übernimmt Sektionsleitung von Gerd-Heinz Haverbusch

Von unserem Mitarbeiter Jochen Tarrach
Mit Gerd-Heinz Haverbusch (r.) und Manfred Wistuba (2.v.r.) sind zwei der ehemaligen GSP-Vorstandsmitglieder verabschiedet worden. Neuer Vorsitzender ist Josef Schmidhofer (2.v.l.), sein Stellvertreter Otto Fior (l.), Schriftführer Klaus Kretzschmar (3.v.l.), Schatzmeisterin Barbara Wehnes (4.v.l.) und Beisitzer Armin Letocha (5.v.l.). - Foto: Jochen Tarrach

Bad Neuenahr. Mit Josef Schmidhofer hat die Sektion Bad Neuenahr-Ahrweiler der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) einen neuen Vorsitzenden. Nach 13 erfolgreichen Jahren im Amt und mit ständig steigender Mitgliederzahl löste Oberst a.D. Schmidhofer seinen Vorgänger, Oberst a.D. Gerd-Heinz Haverbusch in der Verantwortung ab. Natürlich auch bedingt durch die vielen ehemaligen Bundeswehrangehörigen, die nach ihrer Dienstzeit in der Kreisstadt und Umgebung ihren Ruhestand genießen, gehört die Sektion Bad Neuenahr-Ahrweiler deutschlandweit mit rund 110 Mitgliedern und zahlreichen weiteren Sympathisanten zu den aktivsten Gliederungen innerhalb GSP. In der Kreisstadt ist sie durch die stets für alle Bürger offenen Veranstaltungen mit namhaften Referenten ein Begriff geworden. Nur zwei Beispiele: Zu den herausragenden Veranstaltungen gehörte sicherlich ein Abend mit Günter Schabowski, dem Mann, der 1989 in Ost-Berlin durch seine unvergessene Pressekonferenz den Fall der Mauer einleitete. Auch durch die Teilnahme an den bisher zwei Wochen der Freiheiter mit spannenden Veranstaltungen im großen Sitzungssaal des Rathauses hat sich die GSP einen besonderen Namen gemacht. Beachtlich, dass auch oft jüngere Menschen die Veranstaltungen besuchten. So hat Haverbusch sprichwörtlich große Fußstapfen für seinen Nachfolger hinterlassen. „Mit Haverbusch hatte die Sektion einen echten Gentleman an der Spitze“, lobte ihn General a.D. Winfrid Vogel und Landesvorsitzender, General a.D. Richard Bulheller stellte fest, dass es ihm immer gelungen sei, durch ein interessantes Angebot die Außen- und Sicherheitspolitik unseres Landes in anschaulicher Form zu vermitteln. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde innerhalb der Jahreshauptversammlung im Hotel Krupp in Bad Neuenahr Otto Fior gewählt. Das Amt des Schriftführers übernahm Klaus Kretzschmar, die Kasse führt zukünftig Barbara Wehnes und als Beisitzer gehört Armin Letocha dem Vorstand an. Sie alle wurden einstimmig gewählt. Ausgeschieden aus dem Leitungsgremium ist damit neben Gerd-Heinz Haverbusch auch Manfred Wistuba, der 22 Jahre Sektionsleiter und weitere 13 Jahre Kassenwart war. Mit Seminaren, Vorträgen und Exkursionen zu sicherheitspolitischen Themen soll es nun unvermindert weiter gehen. So kündigte der neue Vorsitzende Schmidhofer gleich für den 24. April um 19.30 Uhr die nächste Veranstaltung im Hotel Krupp an. Generalleutnant Eberhard Zorn, General des Heeres, ist seit dem 1. Oktober 2015 Abteilungsleiter „Führung Streitkräfte“ im Bundesministerium der Verteidigung und berichtet über neue Herausforderungen der Bundeswehr.

 
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

 
Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden