Einladung 6/2016

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in bewährter Zusammenarbeit mit dem VdRBw-Saarland möchte ich Sie zu unserer nächsten Veranstaltung einladen.

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Was will Putin?

 
Referent:

Dr. Aschot Manutscharjan

Publizist
 

am Dienstag, 05. Juli 2016, 19:30 Uhr
im Offizierheim neben der Graf-Werder-Kaserne
Wallerfangerstraße 33, Saarlouis

 

Zur Veranstaltung:

Nach der „Zeitenwende“ 1989 und der nachfolgenden Auflösung des Warschauer Paktes und der Sowjetunion setzte eine Phase der Annäherung zwischen Europa und NATO einerseits und Russland andererseits ein. Mit der zunehmenden Machtfestigung des seinerzeit aufstrebenden und ehrgeizigen ehemaligen KGB-Offizier Wladimir Putin wurde insbesondere diese Kooperations- und Annäherungsphase durch einen Prozess der Entfremdung abgelöst. Putin, der bis zum heutigen Tag die Auflösung der Sowjetunion als die größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts bezeichnet (und nicht z.B. den 1. Und 2. Weltkrieg mit seinen Abermillionen von Toten!) fühlte sich und Russland vom Westen betrogen und nicht gebührend geachtet.

Er versuchte in der Folgezeit im ehemaligen Herrschaftsbereich der Sowjetunion und des Warschauer Paktes Einfluss auf die Entwicklung der nunmehr selbständige und souverän gewordenen Teilrepubliken und Sattelitenstaaten zu nehmen. Trauriger bisheriger Höhepunkt war die Annexion der Krim und die Abspaltung des Donbass in der Ost-Ukraine. Die darauf zwangsläufig folgenden Sanktionen des Westens riefen bei ihm nur Trotzreaktionen hervor.

Während man im übrigen Europa nicht müde wird, die Zugehörigkeit Russlands zu eben diesem Europa zu betonen, drängt sich angesichts des Verhalten Putins die Frage auf, ob er sich überhaupt noch Europa zugehörig fühlt. Wenn, dann soll es wohl ein Europa sein, das die Vormachtstellung Russlands und das Diktat Putins anerkennt. Was sind nun seine wahren Absichten, nachdem er durch sein Eingreifen in den Syrien-Konflikt und auch sein Mitwirken bei der Lösung des Atomstreits mit Teheran ja de facto an den Tisch der Weltmächte zurückgekehrt ist?

Mit dieser Thematik wird sich der uns schon aus früheren Vorträgen bekannte Historiker und freie Publizist Dr. Ashot Manutscharjan, befassen - 1956 in Armenien geboren, Studium an der Staatsuniversität Jerewan, Diplom-Historiker. Nach wissenschaftlicher Arbeit Promotion, Stipendiat an der Alexander-Humboldt-Stiftung in Bonn, freier Journalist, Lehrauftrag an der Uni Bonn und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde.

Einladung zum Ausdrucken

Ich würde mich freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Klaus Zeisig
Sektionsleiter

 
 
 

Weitere Veranstaltungen 2016

 
 

Donnerstag, 01. September 2016, 19:30 Uhr

Vortrag und Diskussion

Thema: "Freiwilliger Wehrdienst in Deutschland"

Referent: Rabea Haß M.A., Soziologin, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Ort: Offizierheim Graf-Werder-Kaserne, Wallerfangerstraße 33, Saarlouis

 
 
 

Veranstaltungen 2014

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
21.10.2014 Dr. Aschot Manutscharjan Vortrag "Ist ein neuer Kalter Krieg auf dem Vormarsch?"
13.11.2014 Dr. David Schiller, Politikwissenschaftler und Publizist Vortrag "Syrien, Irak und IS – vom Bürgerkrieg zum Kalifat"
10.12.2014 Dr. Anja Seiffert, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr, Potsdam Vortrag "Die Generation Einsatz – eine andere Armee? "

Veranstaltungen 2015

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
29.01.2015 Dr. Helmut Albert, Leiter des Landesamtes für Verfassungsschutz, Saarbrücken Vortrag "Der „Islamische Staat“ - eine Terror–Organisation 2.0"
12.03.2015 Winfried Nachtwei, MdB a.D., Münster Vortrag "Afghanistan – Chancen und Risiken nach 13 Jahren ISAF"
28.04.2015 Dr. habil. Markus Kaim, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin Vortrag "Neue Macht, neue Verantwortung – Deutschland und die europäische Sicherheitspolitik"
21.05.2015 Oberst a.D. Nikolaus Schmeja, Publizist, Tübingen Vortrag "Europa in der Krise"
17.09.2015 Dustin Dehéz, Politikberater und Publizist Manatee Global Advisors, Frankfurt Vortrag "Zwischen Wirtschaftsboom und Flüchtlingsstrom – Afrika und die globale Migration"
05.10.2015 Dr. Kinan Jaeger, Lehrbeauftragter an der Universität Bonn Vortrag "Die Bedrohung durch den „IS“ – wie geht es weiter im Nahen Osten?"
29.10.2015 Oberstleutnant i.G. Oliver Tamminga, Politikwissenschaftler SWP, Berlin Vortrag "Hybride Kriegsführung"
14.11.2015 Tagesseminar in Lebach "Die sicherheitspolitischen Veränderungen und ihre Auswirkungen auf NATO, EU und Deutschland"
09.12.2015 Dr. phil. Wolfgang Bockhold, M.A., Gegenwartsbezogene Ostasienforschung Vortrag "Konfrontation zwischen Japan und China. Die sino-japanischen Beziehungen, ihre Wurzeln und Perspektiven"

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
04.02.2016 Oberst a.D. Nikolaus Schmeja, Politikwissenschaftler und Publizist, Tübingen Vortrag "Der Arabellion zweiter Teil: Der bewaffnete Kampf der extremen Islamisten um die Macht"
09.03.2016 Stefan Schumacher, Geschäftsführender Direktor Magdeburger Institut für Sicherheitsforschung Vortrag "Wird der Dritte Weltkrieg im Internet geführt?"
21.04.2016 Ali Ertan Toprak Vortrag "Die Lage der Kurden zwischen allen Fronten"
19.05.2016 Georg Blatt, Leiter der BAMF- Außenstelle Lebach Vortrag "Asyl- und Flüchtlingspolitik – Rechtliche Grundlagen und Herausforderungen in der Praxis"
09.06.2016 Dr. Helmut Albert, Direktor des saarländischen Landesamtes für Verfassungsschutz Vortrag "Islamismus, Salafismus und Jihadismus - wie sehr ist die Innere Sicherheit Deutschlands bedroht?"

Mitteilungen

DATUM MITTEILUNG
28.10.2014 Mitgliederbrief des Sektionsleiters
Nach oben Zurück