Nachschau - Veranstaltung am 16.11.2015

 
 

Vortragsabend

zum Thema

Das Deutsch-Französische Forschungsinstitut

Struktur und Aufgabenfelder

Referent:

Dr.-Ing. Thomas Czirwitzky

Deutscher Direktor des Deutsch-Französischen Forschungsinstituts ISL
 

am Montag, 16. November 2015, 18.00 Uhr
im großen Saal des Cercle Mixte
Goethestrasse 12, 79379 Müllheim

Zur Veranstaltung:

Das deutsch-französische Forschungsinstitut im elsässischen Saint-Louis, (Institut franco-allemand de recherches de Saint-Louis) kurz ISL genannt, ist ein binationales Institut für Sicherheits- und Verteidigungsforschung mit je einem französischen und einem deutschen Direktor. Das Institut, das rund 400 Mitarbeiter beschäftigt, verfügt über Fachwissen in den Bereichen Detonik, Ballistik, Hochgeschwindigkeitsmessung, Sensorik, Akustik, Laser, Nanoteilchen und improvisierte Sprengvorrichtungen. Es ist Inhaber zahlreicher Patente und vergibt weltweit Lizenzen. Gegründet wurde es in seiner binationalen Form über einen deutsch-französischen Staatsvertrag, der am 31. März 1958 unterzeichnet wurde.

Hierzu laden wir Sie, interessierte Bekannte, Mitarbeiter und Kameraden sehr herzlich ein. Nach dem Vortrag und der anschließenden Aussprache findet ein Umtrunk (Bier/Bretzel) statt.

Nach oben Zurück