Nachschau - Veranstaltung vom 20. - 23.07.2015

 
 
 

Luftwaffenseminar

vom 20. - 23. Juli 2015

 

Besichtigungsprogramm:

 

Montag, 20.07.2015

 

Taktisches Lauftwaffengeschwader 74

Fliegerhorst Lechfeld

 

Dienstag, 21.07.2015

 

MBDA Schrobenhausen

Lenkflugkörpersystemhaus und Kompetenzzentrum
für Luftverteidigungs- und Lenkflugkörpersysteme

 

Mittwoch, 22.07.2015

 

Bayerisches Armeemuseum

Ingolstadt

 

Donnerstag, 23.07.2015

 

Hubschraubergeschwader 64

Laupheim

 

*****

 
Bericht der Sektion Karlsruhe - Ortenau

Sektion Karlsruhe–Ortenau befasste sich mit dem Thema „Luftwaffe“

Von Rudolf Horsch
Die Seminarteilnehmer vor einem Eurofighter des Takt. Luftwaffengeschwaders 74 - Foto: GSP

Einen Höhepunkt in der Veranstaltungsreihe der Sektion Karlsruhe-Ortenau bildete ein viertätiges Seminar mit Exkursion zum Thema „Luftwaffe“, nachdem im vergangenen Jahr die Marine das Schwerpunktthema war.

Der stellvertretende Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Dieter Naskrent hielt den Auftaktvortrag in der Karlsruher General Fahnert-Kaserne und stellte darin die aktuellen und künftigen Herausforderungen auf dem Weg in die neue Luftwaffe vor.

Das sorgfältig vorbereitete Reiseprogramm führte zunächst zum Taktischen Luftwaffengeschwader 74 Neuburg, welches derzeit auf dem Flugplatz Lagerlechfeld stationiert ist. Mitglieder des Freundeskreises Lagerlechfeld informierten in der historischen Ausstellung über die wechselvolle Geschichte des Flugplatzes, ehe die Teilnehmer in der Wartungshalle verschiedene Muster des Eurofighters besichtigen und auch einen Start der Maschinen erleben konnten.

Am darauffolgenden Tag war die 40-köpfige Gruppe Gast bei der Firma MBDA Lenkflugkörpersystemhaus und Kompetenzzentrum für Luftverteidigungs- und Lenkflugkörpersysteme in Schrobenhausen. In einer hervorragenden Präsentation gewannen die Teilnehmer einen Eindruck über die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Luftverteidigung, insbesondere auch zum System MEADS.

Weitere Stationen waren das Bayerische Armeemuseum Ingolstadt sowie die Gedenkstätte Dachau.

Beim Hubschraubergeschwader 64 in Laupheim wurde die Reisegruppe mit dem Auftrag des Geschwaders seit seiner Zuordnung zur Luftwaffe vertraut gemacht ehe die Maschinen des Typs CH 53 vorgestellt wurden. Ein Blick in den Tower sowie in die Anflugkontrolle und eine Besichtigung der Flugplatzfeuerwehr rundeten das Programm ab.

Sektionsleiter Rudolf Horsch zeigte sich ebenso wie die Teilnehmer zufrieden mit dem Ablauf der gesamten Veranstaltung und stelle für das kommende Jahr das Thema „Teilstreitkraft Heer“ in Aussicht.

 
Nach oben Zurück