Nachschau - Veranstaltung am 15.09.2016

 
 

Informationsbesuch

beim

Österreichischen Bundesheer
in Bregenz

 

am Donnerstag, den 15. September 2016

 
 

*****

 
Bericht der Sektion Ostwürttemberg

Zu Gast beim Österreichischen Bundesheer

Fahrtziel: Bilgeri-Kaserne in Bregenz

Von Gerhard Ziegelbauer
Kommandogebäude Oberst Bilgeri gesehen vom Bodensee aus. - Foto: Plani - Lizenz: CC BY-SA 3.0

Das Militärkommando Vorarlberg in der Bilgeri-Kaserne Bregenz des Österreichischen Bundesheeres war das Ziel der GSP Ostwürttemberg unter der Leitung von Sektionsleiter Gerhard Ziegelbauer.

Empfangen wurde die Gäste von Oberst Professor Erwin Fitz. In seinem Vortrag stellte er das Bundesheer vor, welches eine Vielzahl an Aufgaben im In- und Ausland erfüllt. Dafür ist es in Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte und Spezialeinsatzkräfte (Jagdkommando) untergliedert.

Die Reisegruppe im Vortragssaal des Kommandogebäudes. - Foto: Rüdiger Pauli

Seit der Gründung im Jahre 1955 hat das Österreichische Bundesheer viele Bewährungsproben bestanden. Immer wieder kamen die Soldaten zum Einsatz, wenn es galt, Menschen im In- und Ausland zu helfen.

In Österreich sind die Soldaten des Bundesheeres eng mit ihrer Heimat verbunden. Verbände und Einrichtungen finden sich im gesamten Bundesgebiet. Und die Österreicher stehen zu Ihren Soldaten. Bei einer Abstimmung vor geraumer Zeit sprachen sich 66 Prozent der Bürger für die Beibehaltung der Wehrpflicht aus.

Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch des Vorarlberger Militärmuseums. Der Präsident des Museums, Oberst Professor Fitz führte uns durch das Museum und machte uns mit der Historie des Hauses vertraut. Es gab viele interessante Exponate zu sehen, die auch die Geschichte des Landes und der Umgebung reflektierten.

Die Altstadt von Bregenz. - Foto: Rüdiger Pauli

Nach der Einnahme des Mittagessens in der Truppenküche stand eine Stadtführung auf dem Programm.

Entlang der Uferpromenade am Bodensee ging es zum Alten Rathaus (1662), dem größten Fachwerkhaus der Stadt. Das Kapuzinerkloster, die Martinskapelle und der Martinsturm das Wahrzeichen der Stadt waren weitere Stationen.

Als Dank für den Besuch überreichte Sektionsleiter Gerhard Ziegelbauer Herrn Oberst Fitz das Wappen der GSP.

Sektionsleiter Gerhard Ziegelbauer überreicht Herrn Oberst Fitz das Wappen der GSP - Foto: Rüdiger Pauli

Der Besuch der Käserei Jörg Vogler in Bad Wurzach war ein weiterer sehr angenehmer Programmpunkt mit Besichtigung der Käserei und dem Käsereimuseum. Nach Einnahme einer Brotzeit machte sich die Reisegruppe auf den Rückweg nach Ostwürttemberg.

 
Nach oben Zurück