Nachschau - Veranstaltung am 04.12.2017

 
 
 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

der Bundesrepublik Deutschland

 
Referent:

Oberst i.G. Thomas Spangenberg

Leiter Weltraumlagezentrum
 

am Montag, 04. Dezember 2017, 19:00 Uhr
(Einlass ab 18.40 Uhr)

bei der Firma Hensoldt, Besprechungsraum Wilhelmsburg
Wörthstr. 85, 89077 Ulm

 

Veranstalter:

Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik (DWT), Sektion Ulm

Zur Veranstaltung:

Das Weltraumlagezentrum (WRLageZ) der Bundesrepublik Deutschland wurde am ersten Juli 2009 gegründet. Es ist dem Zentrum Luftoperationen unterstellt und in Uedem angesiedelt. Mit der Gründung des WRLageZ wird der steigenden Bedeutung von Weltraum-Infrastrukturen für alle Bereiche des Lebens Rechnung getragen. Es hat die Aufgabe, das Überwachen und bei Bedarf Aufklären aller erdnahen Objekte im Weltraum mit dem Ziel der Erstellung und gegebenenfalls auch Verifizierung eines verlässlichen und eindeutigen Objektkatalogs durchzuführen, um die weltraumgestützten Systeme der Bundeswehr zu schützen. Aber auch außerhalb der Streitkräfte ist der uneingeschränkte Zugang zu Weltraumanwendungen mittlerweile essentiell. Der internationale Luftverkehr ist heute von Satellitennavigation abhängig und ein durch Wettersatelliten gewonnener Wetterbericht hilft, Unwetter rechtzeitig vorherzusagen und Schutzmaßnahmen einzuleiten. Daher sind am Weltraumlagezentrum nicht nur die Luftwaffe, sondern auch zivile Stellen wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt.
(Quelle: Wikipedia)

 
Nach oben Zurück