Nachschau - Veranstaltung am 07.06.2016

 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Flucht und Vertreibung -

die Situation in den Erstauffangländern und unsere Antwort

 
Referent:

Dustin Dehez

Politikberater und Publizist, Frankfurt a.M.
 

am Dienstag, 07. Juni 2016, 19.00 Uhr
im Unteroffizierheim der Rommelkaserne
Auf dem Lerchenfeld 1, 89160 Dornstadt

 

Zur Veranstaltung:

Zur Zeit geht man von 60 Millionen Flüchtlingen weltweit aus. Das Flüchtlingswerk der Vereinten Nationen UNHCR teilt sie in drei Gruppen ein: Erstens diejenigen, die nie ihr Land verlassen u. das sind zwei Drittel. Zweitens die, die ins Nachbarland fliehen, also nur eine Grenze überschreiten. Drittens in eine Gruppe, die mehrere Grenzen überschreitet. Dazu zählen alle, die gegenwärtig auch zu uns kommen. Wie sieht es nun vor Ort in den Erstauffangländern aus? Welche Auswirkungen haben inzwischen die Vereinbarungen, die bei mehreren Gipfeltreffen, beschlossen wurden? Wie stellt sich die aktuelle Situation für unser Land dar? Auf diese und viele andere Fragen/Problembereiche wird ausführlich eingegangen.

Zum Referenten:

Dustin Dehez ist Managing Partner bei Manatee Global Advisors, einer internationalen Strategie- und Politikberatung. Er ist Mitglied der Young Atlanticist Working Group des Atlantic Council of the United States (ACUS), der Gruppe Junge Außenpolitiker der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS). 2013 erschien sein Buch „Kalter Kaffee in Tiflis“ bei btb/random house. Seine Artikel sind u.a. in der Foreign Affairs und der Internationalen Politik erschienen.

Er pendelt zwischen Deutschland und Ghana und kann daher auch aus seinen persönlichen Erfahrungen berichten.

 
Nach oben Zurück