Einladung

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur nächsten Veranstaltung der Gesellschaft für Sicherheitspolitik – Sektion Mittelfranken – in Zusammenarbeit mit dem Karrierecenter der Bundeswehr Nürnberg und dem Reservistenverband, Bezirksgruppe Mittelfranken, laden wir Sie und gerne auch weitere Interessenten herzlich ein:

 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Stirbt das Christentum
im Nahen Osten aus?

 
Referent:

Simon Jacob

Journalist, Zentralrat Orientalischer Christen in Deutschland e.V., Projekt Peacemaker
 

am Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:00 Uhr
(Einlass 18.30 Uhr)

im Karrierecenter der Bundeswehr Nürnberg
Allersberger Straße 190, 90461 Nürnberg

 

Programm:

19:00 Uhr Begrüßung / Eröffnung
19:15 Uhr Vortrag
anschließend Diskussion sowie Gespräche bei Brezen und Getränken
 

Zur Veranstaltung:

Nachdem wir im März den historischen Weg des Islam von der Gründung bis in die Jetztzeit verfolgt und die Differenzierung der Begrifflichkeiten Islam, Islamismus, Dschihadismus unternommen haben, spricht jetzt mit Herrn Simon Jacob, Journalist und Initiator des Projekts „Peacemaker“, ein Syrien- und Irakkenner und der Gründungsvorsitzende des Zentralrats Orientalischer Christen in Deutschland zu uns. Im Rahmen seiner sicherheitspolitischen Betrachtungen stellt er unter anderem die Frage, die seinem Vortrag die Überschrift gegeben hat: „Stirbt das Christentum im Nahen Osten aus?“. Herr Jacob geht auf seinen Reisen auch dahin, wohin der „normale“ Berichterstatter nicht kommt. Seine Beobachtungen und Appelle aus erster Hand werden uns zum Nachdenken und zu vielen Fragen führen.

Einladung zum Ausdrucken

 

Ihre Teilnahmemeldung erbitten wir bis zum 04.05.2017
schriftlich an: Reservistenverband, Johann-Sebastian-Bach-Platz 24, 91522 Ansbach
per Telefon an: 0981-97789131; per Fax an: 0981-97789275
per E-Mail an: ansbach@reservistenverband.de

 
 
Hier direkt online anmelden
 

Wir würden uns freuen, Sie zu unserer Veranstaltung begrüßen zu können. Der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen
im Namen aller Veranstalter

Gerd Eickmeyer / Matthias Lucke
GSP-Sektionsleiter

 
Foto: YouTube
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Veranstaltungen 2014

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
10.11.2014 Generalleutnant Peter Schelzig 14. Mittelfränkische Sicherheitsgespräche
25.11.2014 Irmengard Röhle, Vizepräsidentin Betreuung im Reservistenverband
ROAR Klaus Jürgen Koch, stv. Leiter Berufsförderungsdienst KarrC Bw Nürnberg
RAmtfr Doris Löber, Beraterin berufl. Rehabilitation KarrC Bw Nürnberg
"Psychosoziales Netzwerk – Hilfe für einsatzgeschädigte Soldaten“

Veranstaltungen 2015

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
16.03.2015 Brigadeneral a.D.Hans-Georg Schmidt, GSP-Landesvorsitzender VI Vortrag "Afghanistan – wie geht es weiter?"
18.-19.06.2015 Nürnberger Sicherheitstagung 2015
05.10.2015 Ursula Gräfin Praschma, Abteilungspräsidentin „Grundlagen des Asylverfahrens, Sicherheit“ im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg Vortrag "Asyl - und Flüchtlingspolitik - Rechtliche Grundlagen und Herausforderungen in der Praxis"
04.12.2015 Parlamentarischer Staatssekretär a.D. Walter Kolbow, MdB Karl-Heinz Brunner, Professor Dr. Rolf Manz Vorträge "Gesund in den Einsatz, krank zurück! Einsatzschädigung: Herausforderung für Soldat, Familie, Bundeswehr und Gesellschaft"

Veranstaltungen 2016

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
17.03.2016 Oberst Kai-Uwe Mayer, Landeskommando Bayern – Unterstützungsleistung Bw Flüchtlingshilfe Bayern Vortrag "Flüchtlingshilfe durch die Bundeswehr in Bayern – Inhalt und Umfang"
10.11.2016 General a.D. Hans-Lothar Domröse, ehem. Oberbefehlshaber Allied Joint Force Command Brunssum 17. Mittelfränkische Sicherheitsgespräche - Thema "Die NATO in der Welt des Umbruches"

Veranstaltungen 2017

DATUM REFERENT VERANSTALTUNG
14.03.2017 Klaus Noortwyck Vortrag "Der Islam – von der Friedensbotschaft zum weltumspannenden Terrorismus"
06.04.2017 Boris Reitschuster, Journalist und Buchautor, ehem. Focus-Korrespondent in Moskau 18. Mittelfränkische Sicherheitsgespräche „Russland und das System Putin: Grund zur Sorge?"
Datum Mitteilung
23.02.2015 Mitgliederbrief I-2015
   
Nach oben Zurück