Nachschau - Veranstaltung am 17.09.2015

 
 

Sicherheitspolitischer Vortrag 4 - 2015

zum Thema

Die Republik Estland

Grenzland zwischen Ost und West
und
Die Sicherheitspolitik der Baltischen Staaten

Referent:

Gesandter Carl Eric Laantee Reintamm

Botschaft der Republik Estland, Berlin
 

am Donnerstag, 17. September 2015, 19.00 Uhr
im Parkwohnstift - großer Saal
Heinrich-von-Kleist-Straße 2, 97688 Bad Kissingen

 

Zur Veranstaltung:

Nachdem wir uns beim letzten Vortrag mit dem geplanten Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) befasst haben, wollen wir diesmal den Blick gen Osten richten und ein weiteres Land der Europäischen Union und der NATO vorstellen: das Land der tausend lnseln(in Wirklichkeit 1521), die Republik Estland (Eesti). Wir tun dies nicht zufälligerweise, sondern vor dem aktuellen Hintergrund der Ukraine-Krise.

Die Jahrhunderte währende Lage als kleines Volk (1,3 Mill.) zwischen zwei christlichen Zivilisationen in Ost und West hat aus Estland ein Grenzland geformt, dessen Hauptwunsch das Selbstsein und dessen Hauptangst der Verlust desselben ist. Diese Angst ist nicht abstrakt, sondern berührt bis heute fast alle estnischen Familien. Tausende tragische Geschichten berichten von Vertreibungen, Deportationen und Erschiessungen unter sowjetischer Fremdherrschaft in 1940, 1944 und 1949. Diese leidvollen Erfahrungen bewirkten, daß die drei baltischen Staaten 1990/91 am aktivsten der 15 Sowjetrepubliken für ihre Unabhängigkeit kämpften. Diese Angst ist zweifellos objektiv und realistisch: beträgt doch der russische Bevölkerungsanteil durch die gezielte Politik der ehemaligen SU ca. 26%. Welche Folgen der angeblich notwendige „Schutz der im Nachbarland lebenden Russen" haben kann, wurde den Esten und Letten am Beispiel der brutalen Okkupation der Ukraine vor Augen geführt.

Aber nicht nur über die politische Lage wird uns Herr Gesandter Reintamm berichten, sondern vor allem auch über die wechselvolle Geschichte der Esten unter der Herrschaft der Dänen, des Schwertbrüder- und Livländischen Ordens, der Schweden und schließlich des Zarenreichs und der SU. Er wird uns das Land der „Singenden Revolution", in dem fast überall kostenlos drahtloses Internet verfügbar ist sowie die Kultur und Traditionen seiner Einwohner vorstellen.

Nach oben Zurück