Nachschau - Veranstaltung am 23.06.2015

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
verehrte Mitglieder und Freunde der GSP,

ich lade Sie herzlich ein zu nachfolgender Veranstaltung der Sektion Potsdam in Kooperation mit der Deutschen Atlantischen Gesellschaft - Regionalkreis Potsdam.

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Das Ende des II. Weltkrieges, die NATO
und die Kriegsgräberfürsorge

Referent:

Oberstleutnant a.D.
Max-Georg Freiherr von Korff

Bundeswehrbeauftragter Berlin und Brandenburg
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
 

am Dienstag, 23. Juni 2015, 19:00 Uhr
im "Le Manége"
Am Neuen Markt 9 a/b, 14467 Potsdam

 

*****

 
Eigenbericht der Sektion Potsdam

Beeindruckende Bilanz

Vortrag über die Kriegsgräberfürsorge

Von Dr. Kurt Hecht
Referent Max-Georg Freiherr von Korff eingerahmt von Sektionsleiter Dr. Kurt Hecht (li.) und Horst Abromeit, Leiter Regionalkreis Potsdam der Deutschen Atlantischen Gesellschaft e.V. - Foto: privat

Am 23. Juni 2015 haben die Gesellschaft für Sicherheitspolitik und die Deutsche Atlantische Gesellschaft eine gemeinsame Veranstaltung durchgeführt. Ungefähr 30 Teilnehmer waren Zuhörer eines Vortrages von Oberstleutnant a. D. Max-Georg Freiherr von Korff zum Thema „Kriegsgräberfürsorge“.

Von ihm wurden anschaulich die Entwicklung der deutschen Kriegsgräberfürsorge ab 1919 bis in die Gegenwart aufgezeigt. Es wurden auch sehr umfangreiche Beispiele der Kriegsgräberfürsorge in den verschiedensten europäischen Ländern und die Zusammenarbeit mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge aufgezeigt.

Mit vielen europäischen Ländern gibt es bereits Assoziierungsabkommen, mit anderen z. Bsp. Russland und Tschechien sind diese in Vorbereitung. Ziel war und ist es, das Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu bewahren, um die Lebenden zum Frieden zu mahnen. Es wurde auch eine beeindruckende Bilanz der Volksbund-Referate Bau und Pflege dargelegt. 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten sowie mehr als 800 Anlagen des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71 auf einer Fläche von mehr als 1.000 Fußballfeldern, für deren Pflege und Unterhaltung insgesamt jährlich mehr als 10 Millionen Euro aufgewendet werden.

Oberstleutnant a.D. Max-Georg Freiherr von Korff beim Vortrag im "Le Manége" - Foto: privat

Der Referent hob die besondere Hilfe der Reservisten der Bundeswehr und die Jugendarbeit hervor. Die Rolle der Jugend wird in der Zukunft einen höheren Stellenwert erhalten, erklärte der Referent auch hinsichtlich seiner friedensstiftenden Elemente gen Osten Europas. So hat sich der Volksbund für 2015 das Ziel gesetzt in Workcamps, Jugendbegegnungsstätten und den JBS über 20 000 Junge Leute zu erreichen.

Die Fragen in der anschließenden Aussprache waren sehr zielführend und beim anschließenden kleinen Umtrunk wurden mit dem Referenten auch persönliche Fragen geklärt.

Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

 
Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden