Nachschau - Veranstaltung am 27.05.2014

 
 
Referent:

Hauptmann Dipl. Pol. (Univ.)
R. W. Mattern

 

am Dienstag, 27. Mai 2014, 19:00 Uhr

in die Offizierheimgesellschaft der
Scharnhorstkaserne
Niedersachsendamm 67/69, 28201 Bremen

 

Zur Veranstaltung:

Die Soldaten der Bundeswehr sind in den durch UN oder UNO mandatierten Einsätzen den neuen Herausforderungen einer sog. asymmetrischen Bedrohung ausgesetzt. Das neue Schießausbildungskonzept (nSAK) bereitet alle Soldaten der Bundeswehr gezielt darauf vor, dieser Bedrohung gerecht zu werden. Die Realisierung des nSAK verlangte vielfältige Veränderungen der Schießausbildung, von der Ausbildungslogistik bis hin zu den Ansprüchen an die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit von Führern, Ausbildern und Schützen.

Zum Referenten:

Hauptmann Dipl. Pol. (Univ.) R. W. Mattern, geb.: 1982 in Koblenz

Doktorand (UniBw Hamburg), Research Associate (University of Calgary/Canada)

Soldat seit 2002, Angehöriger Nachschubtruppe, Truppenverwendungen nach dem Studium als Zugführer bei 5./Nachschubbataillon 462 in Diez, Kompaniechef der 3./Logistikbataillon 461 in Walldürn und Inspektionschef der IV. Inspektion an der Logistikschule der Bundeswehr in Schwanewede.

Bereits angetretene Folgeverwendung Truppenversorgungsstabsoffizier bei Panzerlehrbataillon 93 in Munster.

Ein Auslandseinsatz als Umschlagstaffelführer in der Versorgungskompanie des 29. DEU Einsatzkontingentes KFOR.

Lehrgangsteilnehmer beim 9th International Integrated Brigade Logistics Course in Tel Aviv/Israel.

 
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden