Nachschau - Veranstaltung am 14.06.2016

 
 
 

1. Sicherheitspolitisches Frühstück

beim

Materialwirtschaftszentrum Einsatz der Bundeswehr

zum Thema

Logistische Versorgung für den Einsatz

 
Referent:

Oberstleutnant Hendrik Hilgendorff

Leiter der MatWiZEinsBw
 

am Dienstag, 14. Juni 2016, 09.00 Uhr

im Materialwirtschaftszentrum Einsatz der Bundeswehr
Am Horner Holz, 27432 Bremervörde

 

*****

 
vom 23.06.2016

Blick hinter die Kulissen

Erstes sicherheitspolitisches Frühstück der GSP mit Besichtigung im Materialwirtschaftszentrum

Von Tatjana Behrens
Informationen über die Prüf- und Instandsetzungsorganisation lieferte Major Stefan Renner den interessierten Zuhörern. - Foto: Behrens

Hesedorf. Zahlreiche Mitglieder der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) und Interessierte sind kürzlich einer Einladung zum ersten sicherheitspolitischen Frühstück der Sektion Elbe-Weser im Materialwirtschaftzentrum Einsatz der Bundeswehr in Hesedorf gefolgt. In geselliger Runde gewann die Gruppe spannende Einblicke in das vielfältige Aufgabenspektrum das logistische Zentrums. Anschließend fand in der Liegenschaft eine Besichtigung statt.

Der Leiter des Zentrums, Oberstleutnant Hendrik Hilgendorff, ließ in seinem ausführlichen Vortrag über die Leistungsfähigkeit seiner Dienststelle keine Frage unbeantwortet und zeigte die Besonderheiten des 2008 aufgestellten Materialwirtschaftszentrums auf. Als einzige Dienststelle im Bereich der so genannten ortsfesten logistischen Einrichtungen der Bundeswehr ist das Materialwirtschaftszentrum in der Lage, Gefechtsfahrzeuge, Waffen und Gerätschaften aller Fachrichtungen zu prüfen, instand zu setzen und in der Weise zu bevorraten, dass die Einsatzkontingente effektiv mit allem Notwendigen versorgt werden können, um den Erfordernissen des jeweiligen Einsatzgebietes gerecht zu werden.

„Wir verbinden eine effektive Prüforganisation und Instandsetzung mit der Materialbewirtschaftung und der Zu- und Rückführung in und aus dem Einsatzland“, erklärte Hilgendorff das breite Aufgabenspektrum seiner Dienststelle in einem Satz. Dazu gehören neben den Tätigkeiten in Hesedorf auch der Materialtransport zu den jeweiligen Einsatzorten und wieder zurück. Fachkräfte in Uniform sind dann vor Ort um im Rahmen der Materialbewirtschaftung für den reibungslosen Güterzu- und -abfluss zu sorgen.

Fragen beantwortete Oberstleutnant Hendrik Hilgendorff fachkundig und umfassend. - Foto: Behrens

Nach dem Vortrag und einem gemeinsamen Frühstück, welches Gelegenheit für einen regen Austausch bot, startete dann der zweite Teil der Veranstaltung. Während der Zentrumsbesichtigung bekamen die vorher geschilderten Vorgänge der Aufgabenbereiche des Materialwirtschaftszentrums quasi ein Gesicht. Auch die Besichtigung des Prüftrupps des Zentrums, quasi der TÜV der Bundeswehr, stand auf dem Programm.

Der Leiter der Prüftrupps, Major Stefan Renner, gab einen informativen Einblick in die Prüf- und Instandsetzungsorganisation des Zentrums, wo sämtliches Großgerät auf technische Mängel und Instandsetzungsbedarf überprüft wird. Die hochqualifizierten Fahrzeug- und Geräteprüfer legen den Instandsetzungsbedarf für Fahrzeuge und andere Geräte fest und geben mit der so genannten Technischen Materialprüfung (TMP), den „TÜV-Stempel“ für die Verkehrssicherheit. Die Besucher machten von der Möglichkeit, die ausgestellten Fahrzeuge zu besichtigen ausführlich Gebrauch. Keine Frage blieb unbeantwortet. Und dass der Wissensdurst der interessierten Gäste groß war, freute sowohl den Leiter des Zentrums, als auch seinen Prüftrupp-Leiter. Konnten doch so bei den Gästen Wissenlücken geschlossen und neue Sympathien hinzugewonnen werden. Im Nachhinein waren sich letztlich Besucher als auch Gastgeber einig, dass diese gelungene Veranstaltung eine Bereicherung für beide Seiten war.

Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden