Sektion Rheine

 

Nachschau - Veranstaltung am 12.03.2015

 
 

Mitgliederversammlung
der Sektion

 

am Donnerstag, 12. März 2015, 15.30 Uhr
im Schafstall Walshagenpark
Lingener Damm 137, 48429 Rheine

 

*****

 
vom 14.03.2015

Sicherheitspolitik wieder stärker in den Blickpunkt rücken

Alfred Franz ist neuer Vorsitzender der Gesellschaft für Sicherheitspolitik in Rheine

wok-RHEINE. Jetzt ist es offiziell. Alfred Franz leitet die Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP), Sektion Rheine. Damit gehört eine Übergangslösung, die kommissarische Leitung des Vereins, der Vergangenheit an. Am Donnerstag im Walshagenpark wählten die Mitglieder Alfred Franz zu ihrem Vorsitzenden. Vorher, noch in seiner Übergangsfunktion, begrüßte Franz einige Gäste, darunter Altbürgermeister Günter Thum von der „Gemeinschaft der Heeresflieger", Alexander Burmeister vom Logistikverband und Bernd Lunkwitz vom Verband der Reservisten der Bundeswehr.

Franz bat die Zuhörer zu Anfang, des bisherigen Vorsitzenden Heinz Töller zu gedenken, der den Verein über Jahrzehnte hinweg führte und plötzlich verstorben war. „Wir finden in der Öffentlichkeit eine große Aufmerksamkeit, dass die Sektion wieder ins Leben gerufen werden soll", betonte Franz. Das sei in Anbetracht der terroristischen Ereignisse um Charlie Hebdo, der Terrororganisation IS und auch dem Verhalten Putins in Sachen Ukraine nicht verwunderlich.

Der Landesvorsitzende der GSP, Brigadegeneral a. D. Gerhard Kemmler, hatte ein Grußwort geschickt und darin zur Weiterführung der Sektion Rheine gratuliert, gerade in einer Zeit, wo die Sicherheitspolitik wieder einmal Hochkonjunktur habe, wie die vielen derzeitigen Krisen zeigten.

Seit Sommer 2013 ruhte die Sektion Rheine - im bundesweiten Vergleich ein relativ kleiner Verein unter den Sektionen, an deren Spitze Ulrike Merten als Präsidentin die Geschicke der über 7000 Mitglieder zählenden Organisation führt. Vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung wird die Gemeinschaft gefördert.

Die Sektion Rheine verfügt derzeit über einen Kassenbestand von 208,07 Euro. Die Kasse war geprüft worden von Heinz Löring, der auch für die Zukunft für die Funktion des Kassenprüfers gewählt wurde. Als 2. Vorsitzenden wählten die Anwesenden Josef Verschüer. Das Amt des Schriftführers übernimmt Günter Kohlmorgen, und Hans Joachim Amann führt die Kasse. Wahlleiter Alexander Burmeister hatte ein leichtes Amt. Alle Wahlen verliefen einstimmig.

Zur Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Institutionen wie auch angedachten Veranstaltungen machte Josef Verschüer einige Ausführungen. Mit der Gemeinschaft der Heeresflieger, dem Verband der Reservisten und dem Logistikverband wird es schon von Haus aus eine enge Verbindung geben.

Ziel sei es unter anderem, die Sicherheitspolitik in der Öffentlichkeit wieder breiter zu verankern, auch und gerade junge Menschen für Sicherheitspolitik zu gewinnen.

Möglichst für Quartalsvorträge wolle man namhafte Redner gewinnen. Für die Beteiligung an der „Europawoche 2015" in Rheine habe man schon eine Zusage gegeben, und zum Thema „25 Jahre Wiedervereinigung" in Verbindung mit der Partnerstadt Bernburg werde der Verein sich ebenfalls einbinden lassen. Der Verein zählt jetzt 26 Mitglieder, die einen geringen Jahresbeitrag in Höhe von 20 Euro zahlen. „Meine Zielvorstellung ist die Zahl von 50 Mitgliedern", prognostizierte Verschüer.

 
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden