Sektion Wuppertal

 

Nachschau - Veranstaltung am 24.06.2015

 
 

Vortragsabend

zum Thema

100 Jahre Mythos Gallipoli

Referent:

Major d. R. Volker Drost

 

am Mittwoch, 24. Juni 2015, 19.30 Uhr
Gesellschaft Concordia
Wuppertal-Barmen, Werth 48

 

Zur Veranstaltung:

Die Türkei, durch Russlands streben nach Besitz der Meerengen stets bedroht, entschloss sich nach einem Bündnis mit dem Deutschen Reich im Herbst 1914 zum Kriegseintritt auf Seiten Deutschlands. Dadurch wurden die Meerengen in das Schwarze Meer gesperrt und die Verbindung Frankreichs und Großbritanniens mit Russland auf den schwierigen Weg über Archangelsk beschränkt. Russland war auf Rüstungslieferungen durch Großbritannien und Frankreich angewiesen.

Am 18. März 1915 versuchten Frankreich und Großbritannien mit einer handstreichartigen Marineoperation auf den Dardanellen, Istanbul zu erobern und durch den Bosporus eine Verbindung zu Russland herzustellen. Diese Operation scheiterte noch am gleichen Tage.

Um dennoch den Weg nach Istanbul zu öffnen, landeten am 25. April und 06. August 1915 britische, durch australische, neuseeländische und französische Kolonial-truppen verstärkte Kräfte auf der Dardanellen-Halbinsel Gallipoli.

Der Vortrag behandelt die politische Entwicklung des osmanischen Reiches ab 1890, die Revolutionen bis zur Machtübernahme durch die sog. „Jungtürken“ 1908 sowie den Putsch 1913. Darüber hinaus wird der Einsatz deutscher Soldaten und Marinekräfte in der Gallipoli-Schlacht dargestellt und ein kurzer Einblick in den Aufbau der osmanischen Kriegsproduktion gegeben.

 
Foto: Anzacs auf den Hügeln Gallipolis - Wikipedia/gemeinfrei
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden