Nachschau - Veranstaltung am 09.06.2015

 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Courage oder Heldenspektakel –
Zur Führungskultur unserer Armee im Aufbruch

 
Referent:

Dr. theol. Klaus Beckmann

Militärdekan
 

am Dienstag, 09. Juni 2015, 19.30 Uhr
im Forum Wolf Graf von Baudissin,
Zentrum Innere Führung der Bundeswehr
Pfaffendorfer-Höhe
Von-Witzleben-Straße 17, Koblenz

 

Zur Veranstaltung:

Die Krise der Inneren Führung spiegelt sich in einem kürzlich veröffentlichten Sammelband junger Offiziere (Armee im Aufbruch, Berlin 2014). Darin wird die Forderung „Professionalisierung statt Politisierung“ erhoben und dem ethisch sensiblen, verantwortlich mitdenkenden Staatsbürger in Uniform eine Absage erteilt. Diese Stimmen aus dem Bereich der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg sind zwar nicht repräsentativ für den Offiziersnachwuchs, doch illustriert auch hier das Extreme letztlich nur das Allgemeine. Erleben Soldaten, die nach Sinn und Erfolg der Auslandseinsätze fragen und Handeln aus Einsicht im Sinne der Inneren Führung leisten wollen, nicht häufig die „Arroganz der Macht“, wenn offenkundige Probleme verschwiegen oder schöngeredet werden? Ist die bei den jungen Offizieren anklingende Überhöhung des „Soldatischen“ nicht die natürliche Reaktion auf fehlende politische Einbeziehung?

Der Vortrag will die aktuelle Debatte in einen größeren historischen und ethischen Rahmen stellen und dazu herausfordern, die staatsbürgerliche Bedeutung der Inneren Führung wahrzuneh-men und zu verteidigen. Dabei zeigt sich der „Staatsbürger in Uniform“ keineswegs nur als schneller Reflex auf die NS-Vergangenheit, sondern in der europäischen Rechts- und Geistesge-schichte gut verwurzelt.

Dr. theol. Klaus Beckmann, Jahrgang 1967, Studium der Evangelischen Theologie und Judaistik, Promotion mit einer Untersuchung zur Haltung des deutschen Protestantismus im 19. Jahrhun-dert zum Judentum (Verlag Vandenhoeck&Ruprecht, 2002). Bis 2011 Gemeindepfarrer im Saarland, Lehrbeauftragter für Kirchen- und Theologiegeschichte an der Universität Saarbrücken. Seitdem Militärseelsorger, ab 2014 beim Zentrum Operative Kommunikation in Mayen. 2013 für vier Monate einsatzbegleitend in Kabul.

 
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden