Nachschau - Veranstaltung am 15.09.2015

 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Von der Beendigung des Kalten Krieges
bis zur neuen Ost-West-Konfrontation.

Zur Entwicklung des Ost-West-Verhältnisses von Gorbatschow bis Putin

Referent:

Professor Dr. Leonid Luks

Direktor des Zentralinstituts für Mittel- und Osteuropastudien (ZIMOS)
an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
 

am Dienstag, 15. September 2015, 19.30 Uhr
im Forum Wolf Graf von Baudissin,
Zentrum Innere Führung der Bundeswehr
Pfaffendorfer-Höhe
Von-Witzleben-Straße 17, Koblenz

 

Zur Veranstaltung:

Vor kurzem feierten wir den 25. Jahrestag der friedlichen Revolution in Osteuropa. Einer ihrer wichtigsten Urheber saß damals im Kreml und hieß Michail Gorbatschow. Heute, 25 Jahre später, kommen aus Moskau ganz andere Signale. Der unter Gorbatschow demontierte „Eiserne Vorhang“ wird jetzt quasi wieder errichtet. Und der Urheber dieser Neuauflage des Kalten Krieges sitzt, ähnlich wie seinerzeit der Urheber der Ost-West-Entspannung, ebenfalls im Kreml. Wie konnte es zu diesem Paradigmenwechsel kommen? Diese Frage wird im Mittelpunkt des Vortrags stehen.

Prof. Dr. Leonid Luks, geb. 1947 in Sverdlovsk (heute Ekaterinburg), Direktor des Zentralinstituts für Mittel- und Osteuropastudien (ZIMOS) an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 1965 Abitur in Stettin. Studierte Slavische Philologie, Osteuropäische Geschichte und Neuere Geschichte in Jerusalem und München. 1973 Promotion und 1981 Habilitation an der LMU München. Danach als Hochschullehrer tätig an den Universitäten München und Bremen. 1989-1995 stellvertretender Leiter der Osteuropa-Redaktion der Deutschen Welle und zugleich Privatdozent und apl. Professor an der Universität Köln. 1992 lehrte als Gastdozent an der Geisteswissenschaftlichen Staatsuniversität in Moskau. Oktober 1995-April 2012 Inhaber des Lehrstuhls für Mittel- und Osteuropäische Zeitgeschichte an der KU Eichstätt-Ingolstadt. Geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift Forum für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte.

 
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden