Nachschau - Veranstaltung am 29.11.2017

 
 
 
 

Vortrag und Diskussion

zum Thema

Alte/Neue Großmacht Russland?
Perspektiven am Beginn des 21. Jahrhunderts

 
Referent:

Professor Dr. Jan Kusber

Professor für Osteuropäische Geschichte
an der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
 

am Mittwoch, 29. November 2017, 19.30 Uhr
im Forum Wolf Graf von Baudissin
des Zentrums Innere Führung der Bundeswehr
Von-Witzleben-Straße 17, 56076 Koblenz

 

Zur Veranstaltung:

Nach dem Ende des Kalten Krieges und mit dem Ende der bipolaren Weltordnung standen in der 1990er die Zeichen der Zeit auf Abrüstung und Verständigung. Noch im Jahre Jahr 2010 einigten sich schließlich die damaligen Präsidenten Barack Obama und Dimitri Medwedew auf "NEW START", den "umfassendsten Abrüstungsvertrag in nahezu zwei Jahrzehnten", so Obama. Nun wird der Vertrag von Präsident Donald Trump wieder in Frage gestellt. Das Verhältnis der USA und Russland wie das von Russland zur NATO ist heute ebenso verwickelt wie angespannt. Mit dem Ende der Sowjetunion stellte sich auch die Frage der Unabhängigkeit der einzelnen ehemaligen russischen Republiken einhergegangen. Der Kaukasus blieb mit Georgien, Armenien und Aserbaidschan lange Zeit eine Region der Konflikte und Kriege. Und in den letzten Jahren standen und stehen mit der Annexion der Krim und mit dem Krieg in der Ostukraine wieder kriegerische Auseinandersetzungen im Gebiet des einst flächenmäßig größten Landes der Erde auf der politischen Tagesordnung. Auch das Verhältnis Russlands zu Europa bleibt angespannt. Die osteuropäischen EU-Mitgliedstaaten sehen in Russland weiterhin eine Bedrohung für sich und die europäische Sicherheitslage und erhoffen sich durch eine stärkere NATO-Präsenz im Osten ein Mehr an Sicherheit. Aber auch das Verhältnis Russlands zur Türkei ist nicht konfliktfrei und das Verhältnis zu Syrien stößt auf Kritik. Schließlich ist auch die Frage offen, welche Rolle Russland in dem Konzept der „Neuen „Seidenstraße“ spielen wird. Ist bei alledem der Großmachtanspruch, den Vladimir Putin nach innen wie nach außen immer wieder medial gekonnt inszeniert, substantiiert?

Zum Referenten:

Prof. Dr. Jan Kusber ist Professor für Osteuropäische Geschichte im Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und leitet den Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte.

 
Foto: Uni Mainz
Nach oben Zurück
Veranstaltungskalender
 

GSP-Veranstaltungskalender

Legende: Termin exportieren - Zur Sektionsseite - Termininfo versenden - Terminerinnerung anfordern - Bei Veranstaltung anmelden