Die USA wollen international wieder mehr Verantwortung übernehmen.

Die USA wollen international wieder mehr Verantwortung übernehmen.

Die USA wollen international wieder mehr Verantwortung übernehmen. Darauf hat der Politikwissenschaftler Johannes Varwick im SWR aus Anlass des NATO-Treffens der Außen- und Verteidigungsminister in Brüssel hingewiesen: "Die Pflege von Alliierten und Bündnispartnern steht wieder ganz oben auf der Agenda der USA." Das sei aber kein Selbstzweck, sondern "es geht darum, amerikanische Interessen durchzusetzen." Das mache die Biden-Administration sehr viel geschickter, als es unter Ex-Präsident Trump der Fall gewesen sei. Aus deutscher und europäischer Sicht bedeute das, um Einfluss auf die USA zu haben, müsse man auf die Interessen der Vereinigten Staaten einzugehen, betonte Varwick. Was das für die NATO bedeutet, hat er im Gespräch mit SWR2 Aktuell-Moderator Jan Frederic Willems erklärt.

zum Podcast

Letzte News