Dr. Hans-Peter Bartels neuer Präsident der GSP

Dr. Hans-Peter Bartels neuer Präsident der GSP

Die Bundesversammlung, das höchste Beschlussorgan der GSP, wählte am 6. Mai in Berlin Dr. Hans-Peter Bartels zum neuen Präsidenten. Der ehemalige Wehrbeauftragte (2015-2020) wurde einstimmig zum Präsidenten der GSP gewählt. Damit erhielt er einen starken Vertrauensbeweis für seine zukünftige ehrenamtliche Tätigkeit der ältesten sicherheitspolitischen Gesellschaft in Deutschland. Sie wurde 1952 gegründet und feiert im Oktober in München ihr 70-jähriges Bestehen.

Hans-Peter Bartels wurde am 7. Mai 1961 in Düsseldorf geboren. Er studierte Politische Wissenschaften, Soziologie und Volkskunde an der Universität Kiel, an der er auch promovierte. Im September 1998 wurde er in den Deutschen Bundestag gewählt und war dort u.a. Vorsitzender des Verteidigungsausschusses bis zur Übernahme des Amtes als Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages.

Als Vizepräsidenten für die dreijährige Wahlperiode stehen ihm zur Seite Kersten Lahl (Generalleutnant a.D./Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik 2008-2011), Dr. Peter Tauber (Parlamentarischer Staatssekretär a.D.), Dr. Reinhard Brandl (MdB), Dipl.-Informatiker Alexander Müller (MdB), Dipl.-Ing. Reiner Schwalb (Brigadegeneral a.D.) und Jessica Nies.

Der Zielgruppe Jugend gilt die besondere Aufmerksamkeit der GSP. Bei Vortragsveranstaltungen in Schulen für Lehrer und Schüler werden die Zusammenhänge von nationalen Sicherheitsinteressen, internationalen Sicherheitsrisiken und globalen Sicherheitsstrukturen erläutert.

Die rd. 6.000 Mitglieder der GSP sind in 80 Sektionen über ganz Deutschland organisiert. Diese wiederum in sieben Landesbereiche und die selbständigen Sektionen Bonn, Berlin und Brüssel. Mitglied in der GSP kann jede Bürgerin oder Bürger werden, die/der sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung Deutschlands bekennt, die Notwendigkeit der allgemeinen Verteidigungsbereitschaft bejaht und bereit ist, an der Verwirklichung der Ziele der Gesellschaft mitzuarbeiten.

Für die Zukunft sieht Präsident Hans-Peter Bartels die GSP weiter als Mittler zwischen Politik und Gesellschaft. Mehr denn je gilt es, Bürgerinnen und Bürger über Fragen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik Deutschlands durch eine sicherheitspolitische Debatte in der Gesellschaft weiter zu aktivieren.

Peter E. Uhde, Medienbeauftragter

Letzte News

  • 11Sep
    1965 stiftete Königin Elisabeth II. ein Fahnenband für das Wachbataillon

    Mit 96 Jahren, davon 70 Jahre als Königin von Großbritannien und Nordirland, ist Elisabeth II. am 8. September auf Schloss Balmoral in Schottland verstorben.

    Sie wurde am 21. April 1926 in London geboren. Am 20. November 1947 heiratete sie Philipp Mountbatten, der zum Herzog von Edinburgh erhoben wurde. Er stammte aus dem Geschlecht der Battenberger, einer Seitenlinie des Großherzoglichen Hessischen Hauses. Der Name wurde während des Ersten Weltkrieges anglisiert. Der am 10. Juni 1921 auf Korfu…

  • 03Sep
    Trauer um Michail Gorbatschow - Wegbereiter der Friedlichen Revolution

    „Der tragische Held“ lautet die Überschrift einer Würdigung des Wegbereiters von Glasnost (Transparenz) und Perestroika (Umbau) der sowjetischen Gesellschaft in einer Tageszeitung. In vielen Staaten des ehemaligen Ostblocks, aber vor allem in westlichen Demokratien ist er als Visionär und Reformer hochgeschätzt. In seiner Heimat Russland gilt er bei vielen, als derjenige, der zum Niedergang der Sowjetunion beigetragen hat. Manche nennen ihn sogar einen Verräter. Für Deutschland war er ein…

  • 21Aug
    Olympische Spiele >>> 6. September 1972: „The Games must go on!“

    Vor fünfzig Jahren fanden in München die Olympischen Sommerspiele statt. Es war das sportliche Weltereignis und sollte das Gegenteil der Propagandaschau der Nationalsozialisten von 1936 werden. Bei fröhlichen, heiteren, aber auch sportlich fairen Wettkämpfen sollte sich die Jugend der Welt in der bayerischen Landeshauptstadt ein Stelldichein geben. Jahrelang hatten die Organisatoren auf den Tag der Eröffnung, der XX. Olympiade, hingearbeitet. Die Entscheidung durch das Internationale Olympische…

  • 07Jul
    Zur Erinnerung an den 100. Geburtstag von Ewald-Heinrich von Kleist

    Am 10. Juli 1922 wurde Ewald-Heinrich von Kleist in Schmenzin (Vorpommern) geboren. Er war 1952 einer der Mitgründer der Gesellschaft für Wehrkunde (GfW). Die Gründung fand in München statt. Die heutige Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) wird am 5. Oktober 2022 mit einem Festakt im Maximilianeum in München an die Gründung vor 70 Jahren erinnern.   

    Der Vater Ewald von Kleist-Schmenzin wird im Zusammenhang mit dem Attentat auf Hitler verhaftet und am 9. April 1945 in Berlin-Plötzensee…

  • 21Jun
  • 14Jun
    G7-Gipfel mit dem Motto: „Fortschritt für eine gerechte Welt“

    Im Hintergrund von Pressekonferenzen kann man seit Wochen ein G7 (Gruppe der Sieben) erkennen. In den nächsten Tagen wird diese Kombination aus Buchstabe G und Zahl 7 noch mehr in den Mittelpunkt der Fernsehbilder rücken. An drei Tagen vom 26. bis 28. Juni ist Deutschland Gastgeber dieses informellen Netzwerkgebildes. Die G7 haben keine permanente Vertretung oder einen Verwaltungsrat, spielen aber in der internationalen Politik eine bedeutsame Rolle.

  • 19May
    Finnland militärisch wehrhaft (noch) neutral und europäisch geprägt

    Der finnische NATO-Botschafter Klaus Korhonen hat am 18. Mai 2022 Generalsekretär Jens Stoltenberg das Beitrittsgesuch in die Atlantische Allianz übergeben. Eine Entscheidung des militärisch neutralen Landes, die vor Jahren nicht denkbar gewesen wäre. Der am 24. Februar begonnene Krieg Russlands gegen die Ukraine bringt die Geopolitik im Norden Europas so aus den Fugen, dass Finnland seine Neutralität aufgeben will. Sein Ziel, wie auch das Schwedens, ist es unter den Schutzschirm der NATO zu…

  • 18May
  • 06May
    Dr. Hans-Peter Bartels neuer Präsident der GSP

    Die Bundesversammlung, das höchste Beschlussorgan der GSP, wählte am 6. Mai in Berlin Dr. Hans-Peter Bartels zum neuen Präsidenten. Der ehemalige Wehrbeauftragte (2015-2020) wurde einstimmig zum Präsidenten der GSP gewählt. Damit erhielt er einen starken Vertrauensbeweis für seine zukünftige ehrenamtliche Tätigkeit der ältesten sicherheitspolitischen Gesellschaft in Deutschland. Sie wurde 1952 gegründet und feiert im Oktober in München ihr 70-jähriges Bestehen.

    Hans-Peter Bartels wurde am 7.…

  • 05May