Sektion Mecklenburg

Sektion Mecklenburg

Montag, 11.04.2022 - 18:00

„Out of Area Missions“ - Einflussnahme & Verteidigung jenseits der eigenen Grenzen: Ukraine – Afghanistan - Mali

Realpolitik im 21. Jahrhundert

Der Ukraine-Krieg dominiert derzeit die öffentliche Debatte. Doch während die Bundeswehr dort gar nicht direkt aktiv ist, ist sie in diversen Auslandseinsätzen engagiert.
Referent: Oberstlt. a.D. Mike Remig

Der Referent Oberstlt. a.D. Mike Remig war 42 Jahre lang Soldat in verschiedenen Truppen- und Spezialverwendungen, zuletzt als Rüstungskontrolloffizier unter dem Dach der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Mit weit über 1.000 "Einsatztagen" im erweiterten Aufgabenspektrum der Streitkräfte sowie zahlreichen Privatreisen nach Afrika ist er ein profunder Kenner der Einsatzverhältnisse und der jüngeren Geschichte besagter Regionen.
Zwei Jahre nach seinem Einsatz bei EUTM/MLI in Koulikoro 2018 war er erneut,  diesmal bei MINUSMA in Gao 2020, unterwegs

Ort: KEZ Achteck Schwerin - Wittenburger Str. 120 , 19059 Schwerin
Organisator: Herr Frank Porsch , Sektionsleiter porsch-sn@gsp-sipo.de
Fritz Reuter Straße 25, 19053 Schwerin  01732322700


Auf Einladung der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP), Sektion Schwerin, berichtete Oberstleutnant a.D. Remig am Montag im Konferenzzentrum „Achteck" in Schwerin über „Out of Area Missions"  und  diskutierte mit interessierten Bürgern über Einflussnahme und Verteidigung jenseits der eigenen Grenzen diskutieren. Von der Ukraine über Afghanistan bis Mali stellt sich der pensionierte Berufssoldat der Debatte um Realpolitik im 21. Jahrhundert.

Oberstleutnant a.D. Mike Remig war mit weit über 1000 Einsatztagen in verschiedenster Mission an vielen Einsätzen beteiligt. Er ist einer der erfahrensten Spezialisten der Bundeswehr. Insgesamt 42 Jahre lang war der Soldat in verschiedenen Truppen- und Spezialverwendungen, zuletzt als Rüstungskontrolloffizier unter dem Dach der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), unterwegs. Zuletzt im afrikanischen Mali, wo die Bundeswehr den derzeit größten Auslandseinsatz nach der Afghanistan-Mission realisiert. Mit solchen Einsätzen auch im „erweiterten Aufgabenspektrum der Streitkräfte" sowie zahlreichen Privatreisen nach Afrika gilt Remig als ein profunder Kenner der Einsatzverhältnisse und der jüngeren Geschichte besagter Regionen.

 


zur Sektion