Sektion Bremen

Sektion Bremen

Freitag, 20.11.2020 - 18:00

6. Bremer Symposium zur Sicherheit - Naher Osten - Konfliktfeld ohne Ende? Konfliktursachen, Lösungsstrategien, Auswirkungen auf Europa

Wegen CORONA leider abgesagt!

Vortrag mit begrenzter Teilnehmerzahl + Videokonferenz

Der Nahe Osten ist einerseits eine Wiege der menschlichen Zivilisation und hält zugleich die Welt als gefährliches Pulverfass in Atem. Seit über einem Jahrhundert belasten Bürgerkriege und Kriege, Aufstände und Revolutionen, Umstürze, religiöse Spannungen und ökonomische Probleme diese Region. Frieden ist in der gesamten Region nicht in Sicht.

Die Vielfalt und Komplexität der politischen, gesellschaftlichen, religiösen, wirtschaftlichen und ethnischen Konflikte in diesen Staaten, Gesellschaften und untereinander hat unmittelbare Auswirkungen auf die Sicherheit Europas, insbesondere auch durch das Einwirken und die sehr unterschiedlichen Interessen fremder Mächte. Der teilweise Rückzug der USA hat die Lage nicht einfacher gemacht, ist jedoch für Europa mit besonderer Verantwortung verbunden.

Aus welchen Gründen kommen der Nahe Osten nicht zur Ruhe? Gibt es Lösungsansätze und Strategien, die Konfliktpotenziale in diesem Raum zu regeln oder gar zu lösen? Was wird von Europa erwartet? Welche Leistungen kann und will Europa erbringen?

Die beiden Referenten werden in ihren Impulsvorträgen diese Fragen nachgehen.

Prof. Dr. Eckart Woertz, Jahrgang 1969 ist ein deutscher Historiker. Er studierte Politikwissenschaft, Islamwissenschaft und wirtschaftliche Staatswissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seit Oktober 2019 ist er Direktor des GIGA Instituts für Nahost-Studien und Professor für Zeitgeschichte und Politik des Nahen Ostens an der Universität Hamburg.

Prof. Dr. Bassa Tibi, Jahrgang 1944, wuchs ins Damaskus auf  und kam 1962 nach Deutschland, wo er Sozialwissenschaft, Philosophie und Geschichte studierte. Mit 28 Jahren wurde er als Professor für Internationale Beziehungen in Göttingen  berufen. Tibi lehrte und forschte auf allen fünf Kontinenten. 1995 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für seine Förderung eines besseren Verständnisses des Islam             verliehen und 2020 das Ehrenkreuz der Republik Österreich. Seit 2016 ist er Mitglied  des Senats der Deutschen Nationalstiftung und Mitwirkender an dem von Yad Vashem online angebotenen Anitsemitismuskurs.

Programm

17:45 Uhr
Einwahl in den virtuellen Konferenzraum -     Link nach Registrierung verfügbar

18:00 Uhr
Begrüßung durch Werner Hinrichs, OTL a. D.,     Landesbereichsleiter der GSP Niedersachsen / Bremen

18:05 Uhr 
Impulsvortrag - Analyse 1
Ursachen der Konflikte im Nahen Osten - Gefährdung für Europa oder geopolitischer Nebenkriegsschauplatz?”
Prof. Dr. Eckart Woertz, Direktor des GIGA Instituts für Nahost-Studien in Hamburg

18:25 Uhr  
Impulsvortrag -  Analyse 2
Die Bedeutung des Nahen Ostens für Europa – Chance und Risiken unter Betrachtung der nahöstlichen Welt des Islams und der muslimischen Migration   
Prof. Dr. Bassam Tibi, em. Professor für Internationale Beziehungen

18:45 Uhr
Diskussion - Moderation: Dr. Kinan Jaeger, Politologe, Geograph und Publizist 

Ort: Haus Schütting - Am Markt 13 , 28195 Bremen
Organisator: Herr Oberstleutnant a.D. Werner Hinrichs , Landesbereichsleiter der GSP Niedersachsen und Bremen werner-hinrichs@web.de
04761 70121 / 0172 4240610


Sehr geehrte Damen und Herren, verehrte Mitglieder und Gäste,

die Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.– Landesbereich Niedersachen /Bremen lädt Sie, aufgrund der Corona Pandemie, diesmal zu einer hybriden Vortragsveranstaltung ein, einer Kombination aus Präsenzveranstaltung und ZOOM-Webinar. Sie können entweder live vor Ort mit dabei sein – oder Sie schalten sich von überall her via ZOOM zur Veranstaltung dazu.

Kooperationspartner

  • Landeszentrale für politische Bildung Bremen
  • Landeskommando der Bundeswehr Bremen
  • Hochschulgruppe für Sicherheits- und Außenpolitik Bremen
  • Reservistenverband (VdRBw)
  • Clausewitz Gesellschaft
  • Jugendoffiziere der Bundeswehr

A N M E L D U N G (Es ist eine einfache Registrierung für diese Veranstaltung notwendig)

Präsenzveranstaltung:

Leider ist die Teilnehmerzahl vor Ort noch auf 35 Personen beschränkt. Für eine Präsenzteilnahme melden Sie sich bitte an: gspbremen©gmail.com  oder  peter.radig©gsp-sipo.de. Die Zusage zur Präsenzveranstaltung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung. Einlass ist nur mit schriftlicher Zusage möglich!

Virtuelle/Telefonische Teilnahme:

Download der Zoom-App unter https://zoom.us/download. Alternativ ist auch ein Zugang über den Webbrowser ohne App möglich oder ein Audio-Zugang mit dem Telefon.
Ab sofort ist unter folgendem Link die Registrierung zur ZOOM-Veranstaltung möglich:
https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_zUuftZPVS2iV9h2hFCiPeg
Die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhalten Sie per E-Mail nach der Registrierung. Mit der Registrierung stimmen Sie der untenstehenden Datenschutzrichtlinie der GSP e. V. zu.

Bitte überprüfen Sie Ihren SPAM-Ordner nach der Registrierung. Die E-Mail mit den Zugangsdaten könnten von Ihrem E-Mail-Programm dorthin verschoben worden sein.

Das detailierte Programm und weitere Informationen finden Sie auf dem Einladungs-Flyer.