Sektion Elbe-Weser

Sektion Elbe-Weser

Mittwoch, 18.09.2019 - 07:00

Informationsbesuch zur Unteroffizierschule der Luftwaffe (USLw) in Appen und des Arboretums in Ellerhoop

Truppenbesuch

Programm

07:00 Uhr      Abfahrt - Rathausplatz Bremervörde mit einem Bus der Bundeswehr
09:30 Uhr   Eintreffen bei der Unteroffizierschule der Luftwaffe in Appen
09:35 - 10:30 Uhr     Briefing: "Bereit für die Zukunft- Ausbildung an der USLw" im Konferenzraum des „Fliegers“
10:30 - 11:30 Uhr   Historische Exkursion der Liegenschaft
11:30 - 12:30 Uhr   Schießausbildungssimulator
12:30 - 13:30 Uhr   Einnahme der Truppenverpflegung
13:30  - 14:30 Uhr   Besuch der Reservistenkameradschaft Flugdienst
14:30 – 14:45 Uhr        Fahrt zum Arboretum
14:45 – 15:15 Uhr     Kaffee/Tee und Kuchen im Café Münsterhof 
15:30 - 17:00 Uhr   Besichtigung der Norddeutschen Gartenschau im Arboretum des Kreises Pinneberg in Ellerhoop-Thiensen 
17:00 Uhr   Rückfahrt nach Bremervörde
19:00 Uhr       Ankunft in Bremervörde

Organisator: Herr Oberstleutnant a.D. Werner Hinrichs , Sektionsleiter Elbe-Weser werner-hinrichs@web.de
Jütlandstraße 30, 27432 Bremervörde  04761 / 70121


„Bereit für die Zukunft – Ausbildung an der USLw“

von Axel Loos

Am 18. September bot die Elbe-Weser-Sektion der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) allen Interessenten die Möglichkeit, sich über die zentrale Unteroffizierausbildung an der vor 31 Jahren gegründeten Schulungseinrichtung in Appen zu informieren. In dem Konferenzraum des „Fliegers“, eines Gebäudes, das einem historischen Flugzeug nach­empfunden wurde, erläuterte der Kommandeur, Oberst Skamel, den Ausbildungsauftrag und seine Umsetzung in der Praxis, wobei sich die USLw sowohl für die Inhalte als auch die Methoden, die zur Anwendung kommen, verantwortlich zeichnet. Es werden junge Un­teroffizieranwärter, zukünftige Feldwebel und erfahrene Unteroffiziere aus- bzw. weiterge­bildet. Die Schule befindet sich gleich in mehrfacher Hinsicht in einem Spannungsfeld, nämlich zwischen den zukünftigen Aufgaben der jungen Unteroffiziere in ihrer überwie­gend fachdienstlichen Verwendung einerseits und den infanteristischen Fähigkeiten eines militärischen Führers andererseits. Daneben gelte es aber auch in der Ausbildung der zu­nehmenden Bedeutung der Wahrnehmung der Landes- und Bündnisverteidigung gerecht zu werden. Digitalisierung, Modernisierung und Nachwuchsgewinnung sind weitere The­men, der sich die Schule stellen muss und das in einer Liegenschaft, die sämtlichen Re­striktionen eines geschützten Denkmales unterliegt.

Davon konnten sich die Gäste nach dem Mittagessen in der Truppenküche in einer äußerst kurzweiligen Führung durch die Marseille-Kaserne bei sonnigem Herbstwetter selbst ein Bild machen.

Anschließend mach­ten die Besucher noch einen Abstecher zur einzigen fliegenden Reservisten-Kamerad­schaft der Bundeswehr bevor es dann zum Abschluss des Ausfluges in das Arboretum, ei­nen Baum- und Landschaftspark und Hort des NDR-Fernsehgartens nach Ellerhop, ging.