Sektion Elbe-Weser

Sektion Elbe-Weser

Donnerstag, 27.02.2020 - 09:00

Krisenregion Vorderer Orient - Pulverfass an der Peripherie Europas?

Der Nahe Osten kommt nicht zur Ruhe. Libyen, Syrien und jetzt der Iran - die Lage in der südöstlichen Nachbarschaft der EU gleicht einem Pulverfass. Das zunehmend eigenmächtige Handeln der USA in Nahost spaltet mehr und mehr das westliche Bündnis. Profiteure könnten am Ende China, Russland oder der Iran sein, die bereits begonnen haben, den Mittelmeeraum strategisch unter sich aufzuteilen. Um weiteren Schaden abzuwenden, muss sich die EU dringend neu positionieren, zumal eine Wiederwahl Trumps nicht auszuschließen ist. Dr. Kinan Jaeger versucht, die Hintergründe und Handlungsoptionen im Mittelmeerraum aufzuzeigen.
Seminar

Programmablauf:

            09:00 Uhr        Krisenregion an der Peripherie Europas (Der Konfliktraum Naher Osten) - eine Einführung
            10:30 Uhr        Kaffeepause, kleiner Snack
            11:00 Uhr        Der Syrien-Konflikt, Motive der Beteiligten und die Rolle der EU
            12:30 Uhr        Mittagessen
            13:30 Uhr        Die USA und der Iran - droht ein neuer Krieg in der Region?
            15:00 Uhr        Kaffee und Kuchen
            15:30 Uhr -   17:00 Uhr    Den anderen verstehen lernen - Mentalitätsunterschiede zwischen Orient  und Okzident und ihre Wirkungen auf unser Zusammenleben und Okzident und ihre Wirkungen auf unser Zusammenleben
 

Referent: Dr. Kinan Jaeger

Dr. Kinan Jaeger, geboren 1966 in Damaskus ist ein deutscher Politologe, Geograph und Publizist. Nach seinem Abitur 1985 studierte Jaeger von 1986 bis 1991 Geographie sowie Politik- und Islamwissenschaft an den Universitäten in Bonn, Brisbane, Toronto und Kapstadt. Anschließend erfolgte von 1992 bis 1994 im Rahmen eines Graduiertenstipendiums der Friedrich-Naumann-Stiftung seine Promotion.

Seit 1996 unterrichtet Dr. Jaeger im Rahmen eines Lehrauftrags am universitären Bonner Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie zu Fragen des Nahostkonflikts und der internationalen Sicherheitspolitik. Zu seinen fachlichen Forschungsschwerpunkten zählen vor allem Themen rund um die Politik und Kultur Syriens, des Libanons, des Iran und Israels. Weiterhin beschäftigt er sich mit der Entwicklung des Islam in Deutschland sowie Aspekten des Parlamentarismus, der Demokratieforschung und der deutschen Außenpolitik.

Ort: Ostel Jugendhotel Bremervörde gGmbH - Feldstraße 9 , 27432 Bremervörde
Organisator: Herr Oberstleutnant a.D. Werner Hinrichs , Sektionsleiter Elbe-Weser werner-hinrichs@web.de
Jütlandstraße 30, 27432 Bremervörde  04761 / 70121


Den Kostenbeitrag von 38,-- Euro pro Person, der zugleich auch als Ihre Anmeldung zum Tagesseminar gilt, überweisen Sie bitte bis zum Freitag, den 24. Februar 2020 auf folgendes Konto:
Bankverbindung der Sektion:  Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, IBAN: DE75241512350075139824 BIC:BRLADE21ROB – Kontoinhaber: Hans-Dieter Kück
Bitte nennen Sie auf dem Überweisungsträger die Namen „Ihrer“ Teilnehmer. Melden Sie sich frühzeitig an, da die Teilnehmerzahl auf 30 begrenzt ist. Selbstverständlich nehme ich auch Ihre Anmeldung persönlich entgegen. 

Ich würde mich freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Bitte weisen Sie auch Freunde/Bekannte auf diesen Termin hin oder reichen Sie die Einladung weiter, falls Sie persönlich verhindert sein sollten.                                                                                               

Mit freundlichem Gruß
Werner Hinrichs