Sektion Lippe

Sektion Lippe

Mittwoch, 19.02.2020 - 19:00

Strategisch relevante Potentiale und Fähigkeiten zur Beeinflussung von Willensentscheidungen im Cyber- und Informationsraum

In dem Vortrag werden Merkmale und Gefährdungspotentiale aufgezeigt, die zu einer Willensbeeinflussung von politischen und militärischen Führern durch Manipulation des Internets, der Netzwerke, führen können und was künftig zur Abwehr dagegen konzipiert und getan werden sollte
Neujahrsempfang
Referent: Generalleutnant a.D. Kurt Herrmann , Präsident der Clausewitz-Gesellschaft
Ort: Stadthalle Detmold - Schloßplatz 7 , 32756 Detmold
Organisator: Herr Dr. Karl-Hans Schloßstein , Sektionsleiter khschlossstein@gmail.com
Hans-Hinrichs-Straße 38, 32756 Detmold  05231-26490

Sektionsleiter Dr. Schloßstein, GenLt a.D. Kurt Herrmann; LV BrigGen a.D. Gerd Kemmler


Jahresempfang der GSP Lippe und Festvortrag zum Thema Cyber-Kriegs-Bedrohung erfolgreich

Die hohe Besucherzahl, darin eingeschlossen allein 20 führende Angehörige des Stabs der PzBrig 21 unter Führung des Briagdekommandeurs, General Meyer, markierten den fulminanten Auftakt der Veranstaltungen in 2020 der Sektion Lippe. Der Festvortrag, gehalten von Generalleutnant a.D. Kurt Herrmann, befasste sich in komprimierter Form mit den Mitteln und Wegen, wie über das manipulierte Internet und dessen Netzwerke, Willensentscheidungen beeinflusst und dadurch unerwünschte, gefährliche Fehlentscheidungen herbeigeführt oder Unterlassungen befördert werden können. Das kann grenzüberschreitend Entscheidungsträger auf allen Ebenen treffen, vor allem in Parlament, Regierung, Militär, Wirtschaft und Presse/TV. Der Referent, zugleich Präsident der Clausewitz-Gesellschaft e.V., schlug einen Bogen vom Militärstrategen Clausewitz bis zu den modernen Formen einer Willensbeeinflussung im Cyber-und Informationsraum, die sich überraschender Weise prinzipiell von den Theorien des bekannten Militärstrategen nur wenig unterscheiden. Der Vortrag schloss mit Hinweisen auf Strategien zum rechtzeitigen Erkennen und der Bekämpfung von solchen perfiden, aggressiven Manipulationen, ferner in dem Wunsch zur Einrichtung eines deutschen nationalen Sicherheitsrats, der rund um die Uhr in Bereitschaft ist, Erkenntnisse koordiniert und Maßnahmen ergreift.

Bei der anschließenden Diskussion und dem Stehempfang wurde noch lange über viele Aspekte des Themas gesprochen, wobei auch grundsätzlich die Vor-und Nachteile unserer modernen web-gestützten Infomationsgewinnung,-verarbeitung und -verbreitung kritisch beleuchtet wurden. So ergaben sich aus einem kompakten, technisch betonten Vortrag, eher gerichtet an ein Fachpublikum, am Ende auch nützliche Erkenntnisse für eine breitere Zuhörerschaft.

 


zur Sektion