Sektion Fulda

Sektion Fulda

Montag, 17.02.2020 - 19:30

Eiszeit - Warum die Beziehungen zu Russland so angespannt sind?

Russland rüstet auf, attackiert die Ukraine und mischt in internationalen Konflikten mit. Doch welches Ziel verfolgt das Land? Und warum haben sich die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland in den vergangenen Jahren so sehr verschlechtert? Die Journalistin Dr. Julia Maria Egleder wird die Beziehungen zwischen „uns“ und Russland in den vergangenen Jahren nachzeichnen und von ihrer Reise nach Moskau berichten. Dort traf sie Militärs, Politikwissenschaftler und Journalisten. Die Gespräche zeigten: Während viele osteuropäische Staaten Russland als Bedrohung sehen und die Nato auch deshalb verstärkt Truppen und Gerät in Osteuropa stationiert, fühlen sich die Russen gleichermaßen vom Westen bedroht. Eine unauflösbare Situation? Frau Dr. Egleder wird nun zum zweiten Mal bei der GSP referieren. Nachdem sie im August 2018 über den Einsatz der Bundeswehr in Mali referiert hat, freuen wir uns über ihren erneuten Reisebericht, von dem wir uns einen erhellenden Einblick in die Sichtweise unseres entfernten Nachbarn im Osten Europas erhoffen.
Vortrag und Diskussion

Der Sektionsleiter dankte der Referentin für den interssanten und aufschlussreichen Vortrag und verabschiedete Sie mit einem kleinen Teepräsent.

Referent: Dr. Julia Egleder , Politikwissenschaftlerin und Redakteurin

1984 geboren und in Dingolfing bis zum Abitur aufgewachsen, studierte Julia Maria Egleder von 2005 bis 2009 Politikwissenschaft und Geschichte an den Universitäten Regensburg und University of Kent (GB) mit dem Abschluss als Magistra Artium. 2013 promovierte sie in Regensburg in Politikwissenschaft mit „magna cum laude“. Seit 2006 ist sie bereits journalistisch tätig – anfangs lokal in Dingolfing, danach beim TVA Regionalfernsehen für Ostbayern. In 2008 hospitierte sie bei „frontal 21“ im ZDF.

Seit 2013 ist sie Lehrbeauftragte am Institut für Medienwissenschaften der Universität Regensburg und Seminarleiterin im dortigen Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung. In 2014 kam Dr. Julia Egleder als Redakteurin für Sicherheitspolitik zu LOYAL. Seither bereist sie Krisengebiete und informiert sich selbst vor Ort – so auch bei den deutschen Soldaten in Mali. Sozial engagiert sie sich seit 2013 aktiv bei Amnesty International und seit 2016 als Nachhilfelehrerin für Flüchtlinge. Frau Dr. Egleder ist verheiratet.

Ort: Hotel "Jägerhaus", Wintergarten - Bronnzeller Straße 8 , 36043 Fulda-Bronnzell
Organisator: Oberstleutnant d.R. Michael Willi Trost
0661 / 402882

In freier Rede, lebendig vorgetragen


Die Zuhörer immer fest im Blick, dadurch gespannte Aufmerksamkeit


Herzlicher Dank mit einem Teepräsent an die bei den Gästen gut angekommene Referentin


Der Sektionsleiter dankte der Referentin für den interessanten und aufschlussreichen Vortrag und verabschiedete Sie mit einem kleinen Tee-Präsent.