Sektion Fulda

Sektion Fulda

Samstag, 04.09.2021 - 12:30

Halbtagesfahrt zur NS-Gedenkstätte und Museum TRUTZHAIN

Die Gedenkstätte und Museum TRUTZHAIN bei Schwalmstadt gehört zu den vier zentralen NS-Gedenkstätten in Hessen. Am historischen Ort des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers STALAG IX A Ziegenhain wird vor allem an das Schicksal der Kriegsgefangenen unter dem NS-Regime erinnert und im Rahmen einer Dauerausstellung die Geschichte des Ortes und seiner unterschiedlichen Nutzung dokumentiert: als Kriegsgefangenenlager STALAG IX A (1939 – 1945), als Internierungslager der US-Armee (1945 – 1946), als Lager für Displaced Persons (DP-Camp) zur Unterbringung osteuropäischer Juden (1946-1947) und als „Flüchtlingssiedlung“ Trutzhain (1948-1951).
Exkursion
Ort: NS-Gedenkstätte und Museum TRUTZHAIN bei Schwalmstadt -
Organisator: Oberstleutnant d.R. Michael Willi Trost
0661 / 402882

Im Bus. Austeilung der Broschüre der HLZ-Gedenkstätte TRUTZHAIN


Gästebegleiter Hans Gerstmann erläutert die Geschichte der Gedenkstätte des ehemaligen STALAG IX A ZIEGENHAIN


Aufmerksame Zuhörer


Das GSP-Wappenschild als Dank


Beim Rundgang durch die Dauerausstellung: ein Modell der Baracken


Detailreiche Informationen zur Geschichte


Hans Gerstmann im Gespräch mit Hartmut Großkreuz, Leiter GSP-Sektion Wetzlar


Vorstandsmitglied Ingolf Mann mit Vater Horst Mann, links


Beim geführten Rundgang durch das ehem. Lager


Am Eingang zum STALAG Waldfriedhof II, dem sogenannten Russenfriedhof


Zum ehrenden Gedenken der Opfer unter den Kriegsgefangenen


Eine rosa Rose auf jedem Gräbergedenkstein aus Anlass des Beginns des II. Weltkrieges am 1. September vor 82 Jahren


Gedenken an die 692 hier ruhenden sowjetischen Kriegsgefangenen


Ablegen eines Blumengesteckes und Schweigeminute


Das Russisch-Orthodoxe Hochkreuz


Das von einem französischen Kriegsgefangenen gestaltete hölzerne Eingangstor zum ehemaligen STALAG Friedhof I (Alliiertenfriedhof)


Skulptur eines französischen Kriegsgefangenen: Trauernde Mutter


Herr Gerstmann bei der Erläuterung der Skulptur


Das Waldrestaurant Ziegelhütte


Bei Kaffee und Kuchen


Gute Stimmung und viele Gespräche vor der Heimfahrt


Bildnachlese zur TRUTZHAIN-Fahrt, die unter folgendem Motto durchgeführt wurde:

„Wer seiner Geschichte entfremdet und unwissend gegenübersteht, kann seine Gegenwart nicht verstehen, geschweige denn seine Zukunft fundiert gestalten.“ (Autor unbekannt)