Sektion Fulda

Sektion Fulda

Donnerstag, 10.02.2022 - 19:00

In Kooperation mit dem Bonifatiushaus Eröffnung der Ausstellung „Der Kalte Krieg, Ursachen – Geschichte – Folgen“ der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Einführungsreferat zum gleichen Thema durch den Autor der Ausstellung, Prof. Dr. Bernd Greiner, Historiker, Politikwissenschaftler und Amerikanist

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe interessierte Gäste der GSP,

wir freuen uns, dass wir Sie zum Beginn des neuen Jahres in Kooperation mit dem Bonifatiushaus zur Eröffnung der Ausstellung „Der Kalte Krieg. Ursachen – Geschichte – Folgen“ mit gleichnamigem Einführungsreferat durch den Autor der Ausstellung einladen können.
Prof. Greiner beleuchtet in seinem Vortrag die Dynamik und Konjunkturen des Kalten Krieges.
Dabei geht es nicht allein um die nördliche Hemisphäre, sondern auch und gerade um den globalen Süden, wo der Kalte Krieg sich oft in heißen Kriegen entladen hat.
Die historische Bestandsaufnahme bietet zugleich Anlass zur Diskussion einer in jüngster Zeit kontrovers geführten Debatte:
Droht ein neuer Kalter Krieg?
Und gibt es möglicherweise Ideen und Anregungen aus der Vergangenheit, um das Konfliktpotential zu entschärfen?
Zu diesen spannenden Fragen gibt es reichlich Informations- und Diskussionsbedarf.
Referent: Prof. Dr. Bernd Greiner , Historiker, Politikwissenschaftler und Amerikanist

Prof. Dr. Bernd Greiner Jg. 1952

  • Bernd Greiner, Prof. em., lehrte Neueste Geschichte an der Universität Hamburg.
  • Er ist Gründungsdirektor und Mitarbeiter des Berliner Kolleg Kalter Krieg | Berlin Center for Cold War Studies – ein Projekt des Instituts für Zeitgeschichte MünchenBerlin, der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SEDDiktatur und der Humboldt-Universität zu Berlin.
  • Seine Arbeitsschwerpunkte sind der Kalte Krieg, die Geschichte der USA sowie zivil-militärische Beziehungen im 20. Jahrhundert.

Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a.
- die mehrfach ausgezeichnete Studie „Krieg ohne Fronten. Die USA in Vietnam“ (Hamburger Edition, 2007),
- „9/11 – Der Tag, die Angst, die Folgen“ (C.H. Beck, 2011),
- „Die Kuba-Krise. Die Welt an der Schwelle zum Atomkrieg“ (C.H. Beck, 2010),
- eine Biographie Henry Kissingers („Wächter des Imperiums“, C.H. Beck, 2020) sowie
- jüngst eine Bilanz amerikanischer Ordnungspolitik: „Made in Washington. Was die USA seit 1945 in der Welt angerichtet haben“ (C.H.

Ort: Bonifatiushaus Fulda und via Zoom/Webinar - Neuenberger Str. 3-5 , 36041 Fulda


Hier finden Sie einen Pressebericht der Osthessen-Zeitung zur Veranstaltung vom 10.02.22

Mit freundlichen Grüßen

Michael Trost                         Gunter Geiger
Sektionsleister                       Direktor d. Bonifatiushauses

 


zur Sektion