Sektion Fulda

Sektion Fulda

Donnerstag, 23.05.2024 - 19:00

Kann sich Europa behaupten in der Zeitenwende?

Akademieabend mit Europa-Experten Dr. Claas Knoop (Bremen) und Ausstellungseröffnung im Fuldaer Bonifatiushaus am 23. Mai

Vortrag und Diskussion

Am 9. Juni ist es wieder soweit: In allen 27 Mitgliedsländern steht die Europawahl an. Eines der letzten Politbarometer in den Medien machte deutlich: Das Interesse der Wählerinnen und Wähler am bevorstehenden Urnengang wächst, je näher der Wahltermin für das Europäische Parlament rückt. Noch Mitte April hatten nur 44 Prozent der in der Studie Befragten ein „starkes Interesse“ an der Wahl zum Ausdruck gebracht. Ende des Monats waren es bereits 50 Prozent und im Mai stieg die Zahl schließlich auf 57 Prozent. Damit wird die Bedeutung der Europawahl im Bewusstsein der Öffentlichkeit immer deutlicher. Mit der Frage „Kann sich Europa behaupten in der Zeitenwende?“ wird sich während eines Akademieabends in der Katholischen Akademie Fulda der Europa-Experten Dr. Claas Knoop (Bremen) beschäftigen und zentrale Herausforderungen, vor allem im Hinblick auf die Außen– und Sicherheitspolitik der EU herausarbeiten.

Wer Europa mitgestalten, braucht Informationen. Die wichtigsten zum Thema zeigt deshalb ab 23. Mai eine kleine Ausstellung in der Katholischen Akademie des Bistums Fulda. Wer sitzt zurzeit im Europäischen Parlament und wie sind die Sitze verteilt? Wie viele Sitze erhält jeder Mitgliedstaat für die Wahl 2024? Und: Ab wann darf man eigentlich wählen? Was tut die Europäische Union eigentlich für uns? Was sind die Aufgaben des Europäischen Parlaments? Viele Fragen, auf die die zehn Tafeln der Ausstellung komprimiert und übersichtlich Antworten geben. Mit der Ausstellung „EU on tour“ wird es auch eine Übersicht über Informationsquellen geben, die sich insbesondere an Erstwählerinnen und -wähler, wendet. Europäische Union, das bedeutet fast acht Jahrzehnte Frieden im Europa der 27 Mitgliedsstaaten. Es bedeutet auch, sich mit den herausfordernden Themen der Zukunft wie Klimawandel, Sicherheit, Migration, Informationspolitik oder Wirtschaft und Handelsbeziehungen zu beschäftigen.

Um mit den Gästen ins Gespräch zu kommen, wird während des Vortrags vor der Ausstellungseröffnung der Europa-Experte Dr. Claas Knoop (Bremen) mit Blick auf die bevorstehenden Europawahlen zentrale Herausforderungen ansprechen, vor denen die Europäische Union und ihre Bürgerinnen und Bürger in der kommenden Legislaturperiode stehen werden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Konflikte in der Ukraine und im Nahen Osten wird er dabei einen Schwerpunkt auf die gemeinsame Außen- , Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GASP/GSVP) der EU und ihrer Mitgliedsstaaten legen. Ob wir eine europäische Armee brauchen und welche Möglichkeiten es gibt, Mehrheitsentscheidungen in diesem Politikfeld zu ermöglichen, auch diese Frage wird der Referent an diesem Abend beleuchten. Im Anschluss an die circa 45-minütige Präsentation wird es Gelegenheit zur Diskussion mit Dr. Claas Knoop geben.

Die Ausstellung „EU on tour – Nutze Deine Stimme“ ist werktags vom 23.5.2024 bis zum 14.6.2024 zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr im Bonifatiushaus Fulda  zu besichtigen.

 


Referent: Europa-Experte Dr. Claas Dieter Knoop

Informationen über den Europa-Experten Dr. Claas Dieter Knoop bei Wikipedia.

Ort: Fuldaer Bonifatiushaus -
Organisator: Herr Michael Schwab , Sektionsleiter GSP-Sektion Fulda und Pressereferent pressereferent.fulda@gsp-sipo.de
Eichbergstr. 5, 36160 Dipperz  06657 609161


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Freunde der Gesellschaft für Sicherheitspolitik,

hiermit möchten wir Sie recht herzlich zu dieser Veranstaltung einladen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Schwab
Leiter der GSP-Sektion Fulda


zur Sektion

GESELLSCHAFT FÜR SICHERHEITSPOLITIK E.V.

Vereinsregister-Nr. 5684
beim Amtsgericht Bonn

KONTAKT

Hauptstadtbüro:              
Reichstagufer 14, 10117 Berlin  
Tel.: +49 (0) 30 20648549
praesident©gsp-sipo.de

Geschäftsstelle Bonn:  
Wenzelgasse 42, 53111 Bonn
Tel.: +49 (0) 228 - 652556
Fax: +49 (0) 228 - 658093
geschaeftsstelle©gsp-sipo.de

GEMEINNÜTZIGKEIT

Die GSP e.V. ist  als gemeinnützig und spendenfähig anerkannt worden.

 

 

 

©  Gesellschaft für Sicherheitpolitik e.V.