Sektion Kaiserslautern

Sektion Kaiserslautern

Mittwoch, 04.03.2020 - 19:00

Die Lage im Mittleren Osten nach dem US Anschlag auf den iranischen General Ch. Soleimani

Eine Kooperationsveranstaltung des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, Kreisgruppe Westpfalz und der GSP Sektion Kaiserslautern

Die Situation im Mittleren Osten wird von zwei zentralen Konfliktregionen beherrscht: Syrien und Irak sowie der Konfrontation USA / Iran. In Syrien ist Russland der uneingeschränkt dominierende Machtfaktor. Putin moderiert und diktiert den gesamten Ablauf und verhindert, dass es zu Konfrontationen zwischen der Türkei und Syrien kommt. Iran strebt unverändert nach zunehmendem Einfluss auf die innere Situation Syriens mit Hilfe der Alawiten, der libanesischen Hisbollah und schiitischer Milizen. Das zentrale Ziel ist die Realisierung einer Landverbindung vom Iran über Irak und Syrien bis ans Mittelmeer. Die Türkei hat mit dem Einmarsch nach Nordsyrien und der Vertreibung der Kurden aus dem türkisch-syrischen Grenzgebiet ein zentrales Ziel weitgehend durchgesetzt. Mit dem tödlichen Anschlag der USA auf den iranischen General Ch. Soleimani in der Nähe von Bagdad ist der Irak in das Zentrum des Konfliktes zwischen USA und Iran gerückt. Trotz eindeutiger verbaler Drohungen durch die iranische Führung gegen die USA waren die militärischen Maßnahmen des Iran eher vorsichtig und deeskalierend. Der Kampf zwischen Washington und Teheran um die Vorherrschaft im Irak befindet sich dagegen in einer erneuten Eskalation und ist noch nicht entschieden. Der Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine mit 176 Toten durch den Iran am 8.1.2020 und der tagelange Versuch, die Verantwortung dafür nicht zu übernehmen, verschärften die innenpolitischen Konflikte im Lande beträchtlich.
Vortrag und Diskussion
Referent: Dr. Heinrich Heiter

Dr. Heinrich Heiter, Jahrgang 1946, hat nach einer zweijährigen Bundeswehrdienstzeit ein Studium der Politikwissenschaft in Berlin mit dem Schwerpunkt sowjetische Innen- und Außenpolitik absolviert. Nach seiner Promotion im Jahre 1977 war er dreißig Jahre in der Erwachsenenbildung tätig. Sein Arbeitsgebiet lag im Bereich Internationale Politik. Von 1993 bis 2007 war er Leiter der Politischen Bildungsstätte Helmstedt. Neben einer intensiven Beschäftigung mit der Entwicklung des Nahen / Mittleren Ostens seit dem Jahr 2000 nutzte er die Möglichkeit zu mehreren Aufenthalten in Israel, im Gebiet der Westbank und des Golan sowie in Syrien, Jordanien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Ort: Hotel Bremerhof - Bremerhof 1 , 67663 Kaiserslautern
Organisator: Herr Dipl. Ing. Heinz Klages , Sektionsleiter kaiserslautern@gsp-sipo.de
Im Rödchen 3, 66851 Steinalben  06333 / 656 17