Sektion Halle/Saale

Sektion Halle/Saale

Montag, 20.05.2019 - 18:00

Im malischen Treibsand - deutsches Engagement in der Wüste

Am 26. Juli 2017 sterben zwei Piloten beim Absturz eines Hubschraubers vom Typ „Tiger“ im westafrikanischen Mali. Der Tod der beiden Piloten erregte hierzulande eine relativ hohe mediale Aufmerksamkeit und erinnerte die Öffentlichkeit daran, dass sich bereits seit 2014 deutsche Soldaten in Mali im Einsatz befinden. Jedoch wie steht es um Mali, welchen Beitrag leistet die Bundeswehr vor Ort und wie sind die Erfolgsaussichten? Dazu erwartet Sie ein spannender Vortrag und Erfahrungsbericht von Frau Dr. Egleder
Vortrag und Diskussion
Referent: Dr. Julia Egleder , Politikwissenschaftlerin und Redakteurin

1984 geboren und in Dingolfing bis zum Abitur aufgewachsen, studierte Julia Maria Egleder von 2005 bis 2009 Politikwissenschaft und Geschichte an den Universitäten Regensburg und University of Kent (GB) mit dem Abschluss als Magistra Artium. 2013 promovierte sie in Regensburg in Politikwissenschaft mit „magna cum laude“. Seit 2006 ist sie bereits journalistisch tätig – anfangs lokal in Dingolfing, danach beim TVA Regional- fernsehen für Ostbayern. In 2008 hospitierte sie bei „frontal 21“ im ZDF.

Seit 2013 ist sie Lehrbeauftragte am Institut für Medienwissenschaften der Universität Regensburg und Seminarleiterin im dortigen Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung. In 2014 kam Dr. Julia Egleder als Redakteurin für Sicherheitspolitik zu LOYAL. Seither bereist sie Krisengebiete und informiert sich selbst vor Ort – so auch bei den deutschen Soldaten in Mali. Sozial engagiert sie sich seit 2013 aktiv bei Amnesty International und seit 2016 als Nachhilfelehrerin für Flüchtlinge. Frau Dr. Egleder ist verheiratet.

Ort: Stadthaus der Stadt Halle - Marktplatz 2, 2. Obergeschoss , 06108 Halle
Organisator: Peter Ahlefeld peter.ahlefeld@t-online.de
01520 / 9891676