Sektion Potsdam

Sektion Potsdam

Donnerstag, 17.10.2019 - 19:00

30 JAHRE MAUERFALL - EIN AUSRUFEZEICHEN IN DEN DEUTSCH-AMERIKANISCHEN BEZIEHUNGEN

Der Mauerfall hat verschiedene Bedeutungen: eine für Berlin und Brandenburg, eine für Deutschland und Europa, aber er war auch ein Ausrufezeichen in der Geschichte der deutsch-amerikanischen Beziehungen, ein Höhepunkt amerikanischer Politik, die sich gegen die Teilung Deutschlands richtete und die deutsche Wiedervereinigung unterstützte.
Vortrag und Diskussion

Eine Veranstaltung in Kooperation mit:

  • der Botschaft der USA in Berlin
  • der Gesellschaft für Sicherheitspolitik, Sektion Potsdam,
  • der Deutschen Atlantischen Gesellschaft,
  • dem Landesverband Brandenburg der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

Referent: Prof. Dr. Russell Berman , Stanford University USA

Der Referent Dr. Russell Berman ist Professor für vergleichende Literaturwissenschaften und Deutschlandstudien an der Stanford Universität und derzeit Berater in der Planungsabteilung des US-Außenministeriums. Er hat zahlreiche Beiträge und Bücher in den USA zur deutschen Kultur, Geschichte und Politik veröffentlicht und war u.a. Gastdozent an der Harvard Universität und Stipendiat der deutschen Humboldt-Stiftung. 1997 erhielt er das Bundesverdienstkreuz. Nach dem Studium in Harvard wurde er 1979 an der Universität Washington promoviert.

Ort: Steigenberger Hotel Sanssouci, Raum Steuben - Allee nach Sanssouci 1 , 14471 Potsdam
Organisator: Privatdozent Dr. Kurt Hecht gsp-potsdam@mail.de
Tel: 0331 / 200 19 10