Sektion Strausberg

Sektion Strausberg

Mittwoch, 19.06.2019 - 08:00

Informationsbesuch beim Bundesministerium der Verteidigung zum Thema: „Die Trendwende Personal, Material und Finanzen der Bundeswehr“


Während der Vorträge


OTL i.G Gehricke beim Vortrag


Übergabe des GSP-Wappenbrett an FK Jorek


Ehrung am Ehrenmahl der Bundeswehr


von Oberst a.D. Wolfgang Krieger, Leiter der Sektion Strausberg/ Königs Wusterhausen

Für den 19. Juni 2019 hatten wir zu einer Informationsveranstaltung beim BMVg eingeladen. Dem Vortrag zum aktuellen Thema „Trendwende Personal, Material und Finanzen der Bundeswehr“ war mit 45 Teilnehmern gut besucht. Unser Anliegen bei diesem Informationsbesuch war es, die Aufgaben und die Arbeitsweise des Bundesministeriums im allgemeinen sowie die Inhalte, Ziele der Trendwende Personal, Material und Finanzen im besonderen kennen zu lernen.  

Es ist der hohen fachlichen Kompetenz der beiden Referenten, Herrn Fregattenkapitän Jorek vom Referat Besucherdienst, der uns die Geschichte des Hauses, sowie die Organisation und Arbeitsweise des BMVg vermittelte und Herrn Oberstleutnant i.G. Tobias Gehricke, der uns in seinem Vortrag die Aspekte der Trendwende Personal mit ihren Inhalten, Zielen und die bisher erreichten Ergebnissen vorgetragen hat. Beide Vorträge waren sowohl vom Inhalt der Darlegungen als auch von der ausdrucksstarken Präsentation in hoher Qualität und zielführend auf unsere Kernfragen zugeschnitten. Die Veranstaltung hatte ihren besonderen Reiz aus berufenem Mund zu hören, wie es um die Bundeswehr bestellt ist.

Zweifellos hat die Bundeswehr Probleme, in vielen ihren Bereichen. Es gereicht aber den Soldaten zur Ehre mit ihrer Art der Entscheidungen wichtige Aufgaben erfüllbar zu machen. Hintergrund dieser Probleme sind jahrelange Unterlassungen und Fehlentscheidungen der politischen Elite der Bundesrepublik Deutschland auf der Ebene des Parlaments und der Regierung - zu Lasten der Soldaten .

Wir hatten die Möglichkeit viele unserer Fragen zum aktuellen Thema zur Diskussion zu stellen, die in sachlicher und überzeugender Art von den Referenden beantwortet wurden. Leider konnte die geplante Führung am Ehrenmahl der Bundeswehr und das Ablegen unseres Blumengebinde, aus Gründen bautechnischer Mängel am Ehrenmahl nicht durchgeführt werden.  Das Blumengebinde haben wir Herrn Fregattenkapitän Jorek mit der Bitte übergeben, um es in unserem Namen am Ehrenmahl nieder zu legen.

Inzwischen wurde ich vom Besucherdienst informiert, dass unserer Bitte folgend, das Blumengebinde am Ehrenmahl der Bundeswehr würdevoll niedergelegt wurde. Der Informationsbesuch hat uns die Zuversicht vermittelt, dass den Fragen der Landesverteidigung und der Bündnispflicht unseres Landes in guten  Händen liegt.

Ich gehe davon aus, dass eine große Mehrzahl unserer Teilnehmer das Gehörte  als Multiplikatoren hinaustragen werden. Damit haben wir einen sehr guten Beitrag dazu geleistet, das Ansehen unserer Bundeswehr in der Öffentlichkeit zu stärken.


zur Sektion