Sektion Wuppertal

Sektion Wuppertal

Donnerstag, 14.05.2020 - 19:00

Krieg oder Frieden – Russland und der Westen

ACHTUNG - ACHTUNG - ACHTUNG - DIE VERANSTALTUNG IST WEGEN CORONA ABGESAGT/WIRD GGF. VERSCHOBEN - Termin folgt!

Vortrag und Diskussion

Ein einzigartiger Austausch über ein fremdes, zugleich auch nahes Land. Mit welcher Brille soll man Russland sehen? Gibt es Anlass, Moskau zu fürchten? Hat womöglich Russland Grund, dem Westen zu misstrauen? Wodurch werden die Spannungen zwischen Ost und West befeuert? Können sie gelöst werden?

Der langjährige ARD-Korrespondent Fritz Pleitgen berichtet von seinen Erfahrungen mit Russland und dem Westen und den Gegensätze und Spannungen, die sich seit einigen Jahren wieder verschärfen.

Er zeigt auf, wie es aus seiner Sich nach der Ära der Entspannungspolitik und dem vermeintlichen Ende der Ost-West-Konfrontation zu der aktuellen angespannten Lage kommen konnte.

Darüber hinaus geht er auf die autoritäre Herrschaft Putins und die Politik des Kremls ein und vertritt die These, dass das Verhalten des Westens Russlands gegenüber selbstgerecht und geschichtslos ist.

Referent: Fritz Pleitgen , ehemaliger Intendant des WDR
Ort: Saal Rittershausen der Gesellschaft Concordia 1801 e.V. - Werth 48 , 42275 Wuppertal - Barmen
Organisator: Herr Oberstleutnant a.D. Rolf Dilthey , Sektionsleiter rolf.dilthey@t-online.de
Sperlingsweg 20, 42657 Solingen  0212 / 586228

zur Sektion