Willkommen

Herzlich Willkommen bei der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.

---

Herr Prof. Dr. Johannes Varwick, Präsident der GSP (Foto: Marlene Gawrisch)

Als Präsident der ‚Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.‘ (GSP) heiße ich Sie auf unserer neu gestalteten Homepage herzlich willkommen – und bedanke mich zunächst für Ihr Interesse an sicherheitspolitischen Themen.

Wir alle wissen: Krisen kennzeichnen heute weltweit den Normalfall – und Europa bleibt davon keineswegs unberührt. Sicherheitspolitik hat Konjunktur, aber zugleich in der breiten Öffentlichkeit noch nicht die Aufmerksamkeit, die ihrer Bedeutung entspricht. Deutschland sollte sich und andere nicht überfordern oder überschätzen, aber es sollte ein realistisches, selbstbewusstes und zugleich ambitioniertes Verständnis von sicherheitspolitischer Verantwortung entwickeln. Uns eint die Überzeugung: Ein großer Teil der globalen sicherheitspolitischen Gefahren ist nicht-militärischer Natur und verlangt vor allem nichtmilitärische Anstrengungen. Aber auch die harten militärischen Aspekte der Sicherheitspolitik sind nicht verschwunden.

Angesichts dieses Befundes mit seiner so komplexen wie dynamischen Entwicklung wirken Politik und Öffentlichkeit überfordert. Damit droht auch das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Fähigkeit der Politik, die Lage zu beherrschen, verloren zu gehen. Ohne ein solches Vertrauen und Verständnis lassen sich erfolgreiches Krisenmanagement und weitsichtige Prävention aber kaum realisieren. Umso wichtiger ist daher ein breiter, aufgeklärter Diskurs über aktuelle sicherheitspolitische Fragen.

Die ‚Gesellschaft für Sicherheitspolitik‘ will und kann in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle spielen. Sie ist die älteste und größte sicherheitspolitische Vereinigung in Deutschland und wird getragen von ehrenamtlichem Engagement und bürgerschaftlichem Geist. Mit über 6000 Mitgliedern in sieben Landesbereichen mit rund 90 Sektionen – von Flensburg über Diepholz bis Bad Reichenhall, von Schwerin über Lippstadt bis Augsburg – diskutieren und vermitteln wir Sicherheitspolitik gehaltvoll, sachkundig, parteiunabhängig, ideologiefrei, bunt und mit Herzblut.

Wir tauschen uns intensiv mit allen an der Sicherheitspolitik Interessierten aus, binden sie in Debatten ein und stellen Plattformen bereit, in denen lebendige und gerne auch hoch kontroverse Debatten geführt und Informationen vermittelt werden. Wir wollen lebendiges Interesse an zentralen sicherheitspolitischen Fragestellungen wecken bzw. verstetigen und eine fruchtbar-konstruktive Spannung erzeugen. Allein das macht die GSP dauerhaft für alte wie für neue Mitglieder interessant. Wir wollen dabei auch jünger, weiblicher und vielfältiger werden – ohne unsere Kernmilieus zu verlieren.

In der Führung der GSP werde ich von derzeit sechs Vizepräsidenten unterstützt. Das Präsidium und die Landesvorsitzenden der Landesbereiche bilden den Bundesvorstand. Diesem steht ein Kuratorium beratend zur Seite. Oberstes Organ ist die Bundesversammlung, die jährlich zusammentritt. Die Sektionen sind die örtlichen Vereinigungen von Mitgliedern und Hauptträger des Lebens und der Öffentlichkeitsarbeit der Gesellschaft. Sie planen und realisieren ihre Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Zielsetzung in eigener Zuständigkeit. Ihre Arbeit reicht von Vorträgen und Seminaren bis zu Informationsreisen zu sicherheitspolitisch wichtigen Stätten und Besuchen bei der Bundeswehr oder anderer sicherheitspolitischer Akteure. Zugleich gibt es übergeordnete Veranstaltungen der Bundeebene und der Landesbereiche. Teilnehmer sind neben den Mitgliedern der GSP eine große Anzahl interessierter Gäste aus den verschiedensten Berufen und allen Teilen der Gesellschaft.

Basis für eine erfolgreiche Arbeit bleibt der Willen zum ehrenamtlichen Mitwirken möglichst vieler engagierter Menschen jeden Alters und mit ganz unterschiedlichen Hintergründen. Denn wir wissen: Sicherheit geht alle an. Ich lade Sie alle herzlich ein, sich in der GSP zu engagieren – gerne als Mitglied für einen Jahresbeitrag von 25 Euro, als Gast bei Veranstaltungen oder gar als Persönlichkeit, die bereit ist, Verantwortung in den Sektionen und Landesbereichen zu übernehmen – und damit unsere Gesellschaft gemeinsam in die Zukunft zu führen.

Diese Webpage gibt einen Eindruck von unserer vielfältigen Arbeit und über die unterschiedlichen Möglichkeiten, sich auf ganz verschiedenen Kanälen zu informieren und mitzudiskutieren. Das ersetzt aber nicht den persönlichen Kontakt oder das reale Mitdiskutieren bei Veranstaltungen. Sprechen Sie die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle, die Landes- oder Sektionsvorsitzenden oder gerne auch die Vizepräsidenten oder mich persönlich an.

Engagieren auch Sie sich mit uns für die Sicherung von Frieden und Freiheit!

Prof. Dr. Johannes Varwick, Präsident der GSP

Brief des Präsidenten der GSP vom 3. Juni 2019 an die Mandatsträger der GSP