GSP-Forum

Das Sicherheitspolitische Forum der GSP Die drei Diskussionskanäle im sicherheitspolitischen Forum der GSP

Der GSP ist es ein besonderes Anliegen, einen breiten Diskurs über aktuelle sicherheitspolitische Fragen zu führen – gehaltvoll, sachkundig, parteiunabhängig, ideologiefrei, bunt und ‚mit Herzblut‘. Sie sind herzlich eingeladen, sich über die Vorträge und Veranstaltungen der GSP hinaus aktiv an der Diskussion zu sicherheitspolitischen Themen zu beteiligen. Mit diesem Forum wollen wir ein lebendiges Interesse an zentralen sicherheitspolitischen Fragestellungen wecken bzw. verstetigen. Grundannahme ist der Umstand, dass Sicherheitspolitik in der Regel kontrovers ist. Ein klares ‚Richtig‘ oder ‚Falsch‘ ist eher die Ausnahme. Umso wichtiger ist der Austausch guter und sachlicher Argumente aus ganz verschiedenen Perspektiven. Dies können Sie bei uns auf unterschiedlichen Kanälen tun – in unserem eigenen blog oder unter Nutzung unserer Auftritte in Sozialen Medien. Machen Sie mit und bringen Sie sich mit Ihrer Meinung ein! 

GSP - Blog

Regelmäßig greifen wir hier konkrete sicherheitspolitische Themen auf, die sich für eine konstruktiv-kontroverse Diskussion eignen. Mit einem kurzen, prägnanten Einstieg setzen wir einen Impuls, der zu weiteren Kommentaren direkt auf dieser Seite einladen soll.

Diskutieren Sie mit!

6 Kommentare

„Unerbittlich“ daneben. Wider das Relativieren unserer soldatischen Werte.

| von Kersten Lahl, Generalleutnant a.D.

Seit einigen Wochen kursiert ein Papier einer Bundestagsfraktion zur „Streitkraft Bundeswehr“. Banales und Unstrittiges (z.B. zur Bedeutung der NATO, zu Defiziten bei Material und Ausrüstung oder zur Evaluierung von Auslandseinsätzen) mischt sich mit unhaltbaren Behauptungen (Verfassungsbruch der Bundesregierung), mit steilen Thesen (Wehrdienst ja, aber ohne Pflicht für Frauen), mit berechtigt kontroversen Streitpunkten (etwa zum Einsatz der Bw im Inneren oder zu der Idee einer EU-Armee) bis hin…

GSP - Facebook

Auf der öffentlichen Facebook-Seite des Bundesverbandes wird internationale Sicherheitspolitik regelmäßig und ausführlich aus Sicht der GSP kommentiert – entweder durch längere oder kürzere Denkanstöße, Hinweise auf Veranstaltungen, Fakten, Meinungsbeiträge, Studien oder sonstige Materialien. Sie können sich mit Kommentaren (gerne scharf in der Sache, aber bitte gemäßigt im Ton) beteiligen oder die Seite liken.

GSP - Twitter

Auf dem öffentlichen Twitter-Account des Bundesverbandes wird internationale Sicherheitspolitik aus Sicht der GSP knapp kommentiert – im Twitter-Stil eher pointiert. Sie können der Seite folgen, retweeten oder kommentieren. Bitte ebenfalls gerne scharf in der Sache, aber gemäßigt im Ton.

 

Mitdiskutieren können Sie des Weiteren bei LinkedIn und Xing